Dschungelcamp 2013: Kandidatin Allegra Curtis

Dschungelcamp 2013: Kandidatin Allegra Curtis
Allegra Curtis war in der siebten Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" im Dschungelcamp. © RTL / Stefan Gregorowius

Allegra Curtis hat gleich zwei berühmte Eltern

Allegra Curtis zog in das Dschungelcamp 2013 ein und kämpfte mit den anderen "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Kandidaten um die begehrte Krone. Ihr Kampf endete allerdings nach elf Tagen und so verließ die Tochter von Tony Curtis und Christine Kaufmann nach Silva Gonzales, Klaus Baumgart und Arno Funke das Camp als Vierte.

Allegra Curtis ist eine der wenigen Menschen gleich zweier berühmter Eltern: der Hollywood-Legende Tony Curtis (gestorben 2010) und der Schauspielerin Christine Kaufmann. Ihre Halbschwestern sind die Schauspielerinnen Jamie Lee Curtis und Kelly Curtis, ihr Patenonkel ist Roger Moore. Die meiste Zeit ihres Lebens verbrachte die Dschungelcamp-Kandidatin bei ihrem Vater, wohnte an luxuriösen Plätzen in Los Angeles, Miami und Hawaii und inmitten von Freunden aus prominenten Familien. Persönliche Begegnungen mit Mae West, Cary Grant, Frank Sinatra, Sammy Davis Junior, Larry Hagman, Melanie Griffith, Sonny und Cher und vielen mehr schenkten ihr eine unglaubliche Fülle von Erinnerungen. Verwöhnt wurde Allegra jedoch nie. Tony Curtis erzog sie in dem Wissen, nicht besser zu sein, nur weil sie reicher und berühmter war als andere.

An Jeff Goldblums "Playhouse West Theatre School L.A." erlernte die Dschungel-Kandidatin Schauspielerei und arbeitete bei Theater, Film und Fernsehen, war im Independent-Film "Crossed" und in mehreren Folgen der US-Serie "L.A. Heat" zu sehen, bevor sie hinter die Kamera wechselte und als Make-up -Artist viele internationale Produktionen begleitete. So betreute sie unter anderem Gérard Depardieu, Meg Ryan oder Tom Hanks.

Allegra Curtis kennt auch die Schattenseiten Hollywoods

Allegra Curtis hat aber auch hinter die Fassade des glamourösen Hollywoods gesehen, auch die Schattenseiten und tiefen Abgründe der Traumfabrik sind ihr bestens bekannt. Sie musste harte Einschnitte und Verluste verarbeiten. So hat die sechste Frau von Tony Curtis dessen gesamten Nachlass versteigert, den Kindern und Enkeln ist von ihrem geliebten Vater und Großvater kein Erinnerungsstück geblieben. In ihrer 2011 erschienenen Biografie "Mein Vater und ich" gibt die Dschungelcamp-Kandidatin in ihrer ehrlichen Bildsprache einen liebevollen Einblick in dieses Leben. Zurzeit schreibt sie an einem neuen Buch, das im kommenden Jahr in den USA erscheint und sich neben ihrem eigenen Leben auch mit der oft problematischen Situation anderer Kinder aus berühmten Schauspieler-Ehen befasst.

Diese ganz spezielle Biografie hat Allegra zu einer faszinierenden, emotionalen, aber auch starken Frau gemacht. In ihrer Kreativität verbindet sie – ganz den Mentalitäten ihrer Eltern folgend – die Unbeschwertheit des Californian Girl mit den "deutschen Tugenden" Disziplin und Professionalität. Dabei spielt sie auf sympathische und humorvolle Weise mit den Klischees. Die Dschungel-Kandidatin hat es heute geschafft: Die US-Amerikanerin lebt auf Mallorca, arbeitet als Designerin, Moderatorin und Kolumnistin, ist eine attraktive Frau, gute Freundin und fürsorgliche Mutter. Ihr Sohn Raphael ist jetzt 9 Jahre alt und Allegras Motivator in Sachen "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" Seine Worte: "Wenn du da mitmachst, bist du die coolste Mammi der Welt! Go, Mammi, go!"

Alles zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! - Das Dschungelcamp 2017

In der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" traten im Januar 2017 wieder prominente Kandidaten im Kampf um die heiß begehrte Dschungelkrone gegeneinander an. Im australischen Urwald stellten sich die Dschungelcamp-Stars dabei packenden und brisanten Dschungelprüfungen, in denen jeder Einzelne an seine persönlichen Grenzen gehen musste. Moderiert wurde "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" auch 2017 wieder von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, die die Geschehnisse im australischen Dschungel gewohnt bissig präsentierten.

An der elften Dschungelcamp-Staffel 2017 nahmen diese zwölf Kandidaten teil: Kult-Auswanderer Jens Büchner, It-Girl Gina-Lisa Lohfink, Sänger Marc Terenzi, Designer Florian Wess, Model Alexander Keen, Sängerin Fräulein Menke, TV-Maklerin Hanka Rackwitz, Schauspieler Markus Majowski, Schauspielerin Nicole Mieth, Sängerin und Model Sarah Joelle Jahnel, der ehemalige Profi-Fußballer Thomas Häßler und It-Girl Kader Loth.

Im großen Finale der elften Staffel von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" 2017 konnte sich Marc Terenzi gegen Hanka Rackwitz und Florian Wess auf den Plätzen zwei und drei durchsetzen und wurde zum Dschungelkönig 2017 gewählt.