Dschungelcamp 2013: Joey Heindle in seiner letzten Dschungelprüfung

Dschungelprüfung "Überwindung" - Joey beißt sich durch und holt vier Sterne

Dschungelcamp-Kandidat Joey Heindle muss für die Hauptspeise beim letzten gemeinsamen Abendessen sorgen. In der Dschungelprüfung "Überwindung" beißt sich Joey durch und holt vier Sterne.

Dschungelcamp 2013 Joey Heindle
Finalist Joey Heindle muss in seiner letzten Dschungelprüfung eine Kuheuter-Zitze verspeisen.
RTL / Stefan Menne

Dschungelcamp-Moderatorin Sonja Zieltow begrüßt Joey Heindle: "Du hast die Möglichkeit, dich mit dieser Prüfung bei deinen Fans in die Herzen zu knabbern." Fünf Gänge werden dem Sänger nacheinander serviert. Pro Gericht hat er eine Minute Zeit und für jedes Gericht gibt es einen Stern. Vor der australischen "Köstlichkeit" wird ihm jedoch eine wirklich schmackhafte Alternative serviert. Sollt er sich für diese entscheiden, gibt es natürlich keinen Stern. Muss er sich während der Prüfung übergeben, sind alle Sterne verloren. Auch wenn eine Essensprüfung immer seine große Angst war, Dschungelcamp-Kandidat Joey Heindle will sie unbedingt machen: "Let’s getty to rumble! ". Es geht los.

Der erste Gang wird Joey Heindle serviert. Er hat die Wahl zwischen einem Glas Milch oder einer Kuheuter-Zitze. Das Glas Milch lehnt er ab. Joey fackelt nicht lange und eine Zitze landet sofort in seinem Mund. Joey kaut und schaut dabei ziemlich angewidert. Joey Heindle kaut und kaut und kaut. Und schafft es auf die letzte Sekunde. Wie hat es geschmeckt! "Sehr unbändig! Ich denke da kam noch Milch raus!" Der erste Stern und damit die erste Portion des Hauptganges sind sicher.

Dschungelcamp-Kandidat Joey Heindle kämpft

Der zweite Gang wird Joey Heindle serviert: Schweinshaxe mit Kartoffelpüree und Sauerkraut oder ein Spieß Kamel-Fuß. Natürlich will "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus"-Kandidat Joey Heindle die Haxe nicht. Joey legt auch hier sofort los und nimmt die Stücke Kamel-Fuß vom Spieß. Auch das Kamelfußfleisch scheint sehr zäh zu sein, denn Joey kaut, kaut und kaut. Die beiden Dschungelcamp-Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow zählen von zehn herunter und bei drei ist sein Mund endlich leer.

Joey Heindle kann nun zwischen einem Frühstücksei mit Toast oder einem fermentiertem Entenei wählen. Auch das Ei mit Toast kommen für Joey nicht in Frage. Dann landet das fermentierte Entenei vor ihm. Joey schaut fragend das Ei an. Dann fängt er an zu schälen und legt das schwarze Ei frei. Sonja fragt: "Weißt du was fermentiert ist? Es ist sehr, sehr, sehr alt! Das ist hier eine Delikatesse." Das hat Joey wohl überzeugt. Er bricht ein Stück vom schwarz-glibbrigen Ei ab und kaut los. Er kämpft, würgt, steht auf – hustet. Doch die Zeit ist vorbei, bevor sein Mund leer ist. Der Stern ist verloren. Er spuckt die Reste in seinem Mund aus.

Nun wird Joey Heindle ein Straußensteak an Pommes und Salat serviert. Sehnsüchtig schaut Joey auf den Teller doch dann reicht er den Teller in Richtung Sonja und Daniel. Dann kommt der Straußen-Anus. Joey nimmt das handtellergroße Stück in die Hand und schnuppert dran. Joey futtert los, steckt wieder alles in den Mund. Er steht auf, kämpft und würgt. Sonja Zietlow gibt Joey einen Tipp: "Wenn es hilft, tanz‘ dabei." Und das macht Joey dann auch. Das scheint geholfen zu haben, er schafft es: "Weg mit dem Arschloch! Jetzt gehe ich mindestens 30 Minuten Zähneputzen."

Der letzte Gang wird serviert. Es gibt entweder Eierlikör oder Sperma vom Buschschwein. Joey lehnt den Eierlikör ab und schnuppert an dem Sperma. Joey greift zum Glas und kippt einfach alles runter. Daniel: "Du meine Güte – das Buschschweinsperma in nullkommazwei Sekunden getrunken, bevor die Zeit überhaupt losgelaufen ist."

Vier Sterne hat Joey erfuttert. Zu Recht ist er stolz auf sich: "Vier Sterne. Ich hätte nie gedacht, dass ich das schaff. " Daniel Hartwichs Resümee: "So gelächelt hat noch keiner nach einer Dschungel-Essensprüfung. Ein mehr als würdiger Finalist."