Zoff ums Kühlregal

Discounter Aldi und Norma senken radikal Preise für Butter

Die Discounter Aldi und Norma senken die Butterpreise.
Die Discounter Aldi und Norma senken die Butterpreise.
© iStockphoto, Vincent Scherer

02. September 2021 - 14:48 Uhr

„Rotstift-Aktion“ bei Norma, heimliche Preissenkung bei Aldi

Discounter-Kunden können sich über sinkende Butterpreise freuen. Als "Rotstift-Aktion" hat der Discounter Norma die Senkung der Butterpreise angekündigt. Auch Aldi hat die Preise gesenkt, ganz ohne Ankündigung. Dahinter steckt offenbar ein Preiskrieg in den Discounter-Regalen: Marke gegen Eigenmarke.

Markenbutter teilweise günstiger als Discounter-Eigenmarken

Gegenüber der Lebensmittel Zeitung (LZ) hat Aldi eine Verringerung der Butterpreise für seine Eigenmarken um 14 Cent je 250 Gramm bestätigt. So kostet 250 Gramm Eigenmarken-Butter 1,35 Euro statt 1,49 Euro.

Warum Aldi die Preise so stark gesenkt hat, darüber wollte der Discounter-Riese gegenüber der LZ keine Auskunft geben. "In der Vergangenheit hatte der Discounter derartige Senkungen stets mit der Weitergabe von Einkaufsvorteilen an seine Kunden begründet", so die LZ.

Der Discounter Norma geht im Gegensatz zu Aldi mit seiner Rotstift-Aktion in die Offensive und gibt folgende Preissenkungen bekannt:

Diese Butter-Produkte senkt Norma

Bezeichnungalter Preisneuer Preis
Landfein, Deutsche Markenbutter, 250 g1,49 Euro1,35 Euro
Landfein, Die Streichbare, 250 g1,39 Euro1,29 Euro
Frisan, Butterschmalz, 500 g4,79 Euro4,49 Euro
Landfein, Süßrahmbutter, 250 g1,49 Euro1,35 Euro

Branchen-Insider vermuten: Die Discounter wollen sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Denn in der Vergangenheit lagen die Aktionspreise von Markenbutter immer wieder unter den Preisen der Eigenmarke – und Discounter-Kunden greifen gerne zum günstigsten Produkt. Mit der Senkung um 14 Cent dürfte die Aldi-Butter wieder die günstigste im Regal sein, auch bei Aktionen. (aze)