Ratgeber
Alles, was Sie zum Leben brauchen

Diese Dinge sollten Sie vor einem Arztbesuch besser nicht tun

6 Dinge, die Sie vor dem Arztbesuch nicht tun sollten
6 Dinge, die Sie vor dem Arztbesuch nicht tun sollten Sie verfälschen Ihre Testergebnisse! 01:44

Sonst drohen verfälschte Untersuchungsergebnisse

Die meisten Arztbesuche fallen an, weil wir krank sind und akut eine Behandlung brauchen. Doch auch Routinebesuche in regelmäßigen Abständen sind wichtig. Bei diesen kann der Arzt das Blut untersuchen, den Blutdruck messen und die allgemeine Fitness überprüfen. Damit die Ergebnisse dieser Tests jedoch nicht verfälscht sind, sollten Sie diese Dinge vor dem Arztbesuch am besten vermeiden.

Kaffee oder Cola trinken

Der Termin ist am frühen Morgen? Tja, trotzdem sollten Sie besser auf Ihren Kaffee verzichten. Mindestens eine Stunde vor dem Arztbesuch sollten Sie keine koffeinhaltigen Getränke mehr trinken, denn sie können Ihren Blutdruck nach oben treiben.

Fettreiche Mahlzeiten oder Alkohol

Burger, Pommes, Pizza & Co. sind natürlich immer sehr verführerisch – auch am Tag eines Arztbesuchs. Doch selbst, wenn es hin und wieder sicherlich erlaubt ist, mal ein bisschen fettreicher zu essen, sollten Sie vor der Routineuntersuchung auf Fast Food verzichten. Es sorgt nämlich für hohe Blutzuckerwerte.

Und auch, wenn es selbstverständlich erscheint: Alkohol sollten Sie vor einem Besuch beim Arzt nicht trinken. Er verfälscht die Werte ebenfalls - und eine Fahne macht beim Mediziner ohnehin keinen besonders guten Eindruck!

Medikamente schlucken

Wenn Sie eine chronische Erkrankung haben, wegen der Sie regelmäßig Medikamente nehmen müssen, sollten Sie diese natürlich auch am Tag eines Arztbesuchs normal einnehmen. Haben Sie allerdings leichte Kopfschmerzen oder Magengrummeln, verzichten Sie lieber darauf, diese Symptome schnell noch mit Arzneimittelchen zu lindern. Sonst wird es dem Arzt schwerer fallen, sich ein genaues Bild Ihres Gesundheitszustands zu machen.

Extra viel oder wenig trinken

Bei einer Routineuntersuchung wird oft auch der Urin analysiert. Wenn Sie nun aber extra viel trinken, um besser pinkeln zu können, ist das keine gute Idee! Der Urin wird dadurch verdünnt und das Ergebnis verfälscht. Das wird es allerdings auch, wenn Sie zu wenig trinken. Dann ist die Urinkonzentration besonders stark und die Probe bekommt eine dunkelgelbe Färbung. Trinken Sie also einfach ganz normal!

Das sollten Frauen besser nicht machen

Zwei weitere No-Gos vor dem Gang zum Arzt richten sich vor allem an Frauen. Wussten Sie, dass Sie zwei bestimmte kosmetische Produkte nicht benutzen sollten, bevor Sie Ihren Arzt aufsuchen? Welche das sind, erfahren Sie im Video!

Mehr Ratgeber-Themen