Künftiger Kanzler unterzeichnet Koalitionsvertrag SO

Seltsame Unterschrift: Was will uns Olaf Scholz damit sagen?

07. Dezember 2021 - 11:13 Uhr

Rätselraten um die kryptische Unterschrift des designierten Kanzlers

Schriften haben sich über die Jahrhunderte immer weiterentwickelt. Vom antiken Mesopotamien über die Griechen und Römer bis in die Neuzeit. Nun scheint uns der künftige Kanzler in eine neue Epoche des "Fortschritts" zu führen – zumindest könnte seine neue Unterschrift darauf hindeuten. Denn sie ist entweder unserer Zeit voraus, oder wir interpretieren zu viel in sie hinein.

Mysteriöse Unterschrift von Olaf Scholz

Unterschriften auf dem Koalitionsvertrag.
Unterschriften auf dem Koalitionsvertrag
© deutsche presse agentur

An diesem historischen Dienstag haben die Spitzen von SPD, FDP und Grünen ihre Unterschrift unter den 177-seitigen Koalitonsvertrag mit dem Titel "Mehr Fortschritt wagen" gesetzt. "Es soll ein Morgen sein, an dem wir aufbrechen zu einer neuen Regierung", sagte der designierte Kanzler Scholz.

Doch während die Unterschriften seiner Kollegen deutlich lesbarer sind, scheint Scholz willkürlich drauf los gekritzelt zu haben. Zu erkennen ist so etwas wie ein großes "O", ein senkrechter Strich und womöglich die Kreiszahl PI (π), wie schon die Kabarettistin Hazel Brugger auf Twitter mutmaßte.

In den sozialen Medien beginnt bereits das große Rätselraten um die Bedeutung der Unterschrift. Ist sie eine verborgene Botschaft, will er uns ein Zeichen senden, war er nervös oder ist es einfach nur seine ganz normale Unterschrift? Die Lösung hat uns der wohl künftige Kanzler noch nicht verraten. Aber man darf von letzterem ausgehen. (lel, mor)