RTL News>News>

DHL-Paketbote soll Frau sexuell belästigt haben: RTL hat den Mann konfrontiert

"Dass die so groß sind, hätte ich nicht erwartet"

DHL-Paketbote soll Frau sexuell belästigt haben: RTL hat den Mann konfrontiert

Dirk E. wollte angeblich Nicoles Brüste sehen

In Rostock soll ein DHL-Bote eine Kundin sexuell belästigt haben. Nicole D. erstattete Anzeige, nachdem Dirk E. wiederholt anzügliche Bemerkungen gemacht hatte und in ihre Wohnung vordringen wollte. RTL hat den Boten ausfindig gemacht und mit den Vorwürfen konfrontiert. Wie er reagiert – im Video.

Nicole D. schlug dem Mann die Tür vor der Nase zu

Im Juli 2020 nahm Nicole D. (35) aus Rostock ein Paket eines DHL-Boten entgegen. Zunächst habe sie nicht einordnen können, weshalb der Mann augenscheinlich so aufgeregt gewesen sei. Die junge Frau habe gedacht, er beziehe sich auf ihre Tattoos, die unter ihrem luftigen Sommerkleid deutlich sichtbar waren. Doch dann soll der 50-jährige Dirk E. gestammelt haben: "Dass die so groß sind, hätte ich nicht erwartet." Dabei habe er auf ihre Brüste gedeutet. "ich möchte die Zwei mal sehen. Darf ich reinkommen?" Nicole D. war wie vor den Kopf gestoßen, dachte zunächst, sich verhört zu haben, erzählt sie RTL.

Doch der Paketbote habe nicht locker gelassen und immer wieder darum gebeten, in ihre Wohnung kommen zu dürfen, so Nicole D.. Er würde sich ihre Brüste gerne einmal angucken – nackt und ohne BH. „Hast du einen Freund? Er kann gerne mitmachen. Das ist kein Problem. Wir können das aber auch geheim halten“, soll er zu der jungen Frau gesagt haben. Auch mit Sex habe er kein Problem, habe er noch hinzugefügt. Nicole war völlig perplex und schlug dem Mann entsetzt die Tür vor der Nase zu.

Vorfall macht Nicole D. noch immer zu schaffen

Nicole D. hat inzwischen Anzeige erstattet, der Vorfall macht ihr noch immer zu schaffen. Vor allem die Dreistigkeit und Sicherheit, mit der der Mann vorging, gehe ihr nicht aus dem Kopf. „Es hätte ja auch sein können, dass bei mir jemand ist“, so die 35-Jährige. Doch das scheint Dirk E. nicht weiter gestört zu haben.

RTL konnte den Paketboten ausfindig machen und mit den schweren Vorwürfen konfrontiert. Wie er reagiert – im Video. DHL selbst hat nur ein kurzes Statement veröffentlicht, darin heißt es: „Wir haben eine Reklamation der Kundin erhalten. Die Ermittlungen der Polizei stehen erst am Anfang. Weitere Informationen stehen der Öffentlichkeit nicht zu.“