Unser Reporter berichtet aus dem EM-Quartier

DFB-Boyband sagt viel über den Teamspirit aus

22. Juni 2021 - 14:27 Uhr

DFB-Jungs singen sich fürs Gruppenfinale ein

Sie kicken nicht nur gut, sie klingen auch top! Am Montagabend gab die neue DFB-Boyband um Joshua Kimmich und Serge Gnabry eine Gesangseinlage auf Instagram, schmetterte den Hit "What's up" von der Band "4 Non Blondes" aus dem Jahr 1992. Diese Szenen verraten viel über den Teamspirit der deutschen Nationalelf, ist sich RTL-Reporter Nico Holter sicher. Was sich im Vergleich zum desaströsen WM-Auftritt 2018 verändert hat, erklärt er oben im Video.

Im Video: Hier trällert die neue Boyband der Nationalmannschaft

Im Song heißt es übersetzt: "25 Jahre meines Lebens und immer noch versuche ich, diesen großen, großen Hügel der Hoffnung zu erklimmen. Für ein Ziel..." – den EM-Titel?!

Am Dienstag stand erst einmal das Abschlusstraining auf dem Programm. Mit dabei: Mats Hummels und Ilkay Gündogan, die am Tag zuvor noch mit kleineren Blessuren ausgefallen waren. Der Startelfeinsatz bei beiden ist wohl nicht in Gefahr.

Wer könnte Thomas Müller ersetzen?

Und was ist mit Thomas Müller? Die EM-Sorgen um den Bayern-Angreifer sind immer noch groß. Auch einen Tag vor dem Duell gegen Ungarn (21 Uhr) konnte er wegen einer Kapselverletzung am rechten Knie nicht mit der Mannschaft trainieren, machte zunächst Stabilisierungsübungen. Sein Einsatz im Gruppenfinale erscheint zunehmend unrealistisch. Aber: Nicht verzagen, mit Leon Goretzka hat Bundestrainer Joachim Löw einen geeigneten Ersatz in der Hinterhand.

Am Abend (19.45 Uhr) wird sich Löw zusammen mit Hummels auf der Spieltagskonferenz zum deutschen Personalaufgebot äußern. Die PK sehen Sie live auf RTL.de. (msc)

Auch interessant