Hier schlagen Geiger-Zähler aus

Darum sind Nashörner in Südafrika bald radioaktiv

Nashörner in Südafrika - einige von ihnen haben jetzt radioaktive Hörner. (Symbolbild)
Nashörner in Südafrika - einige von ihnen haben jetzt radioaktive Hörner. (Symbolbild)
© dpa, Kristin Palitza, kde

15. September 2021 - 13:26 Uhr

Schutz vor Wilderei in Südafrika

Nach einem Rückgang der Nashorn-Wilderei in Südafrika während der Corona-Pandemie nimmt die Jagd jetzt wieder deutlich zu: 249 Rhinozerosse mussten dieses Jahr bereits wegen ihrer Hörner sterben. Das seien mindestens 83 mehr als im Vorjahr. Jetzt sollen Forscherinnen und Forscher etwas entdeckt haben, womit die Wilderei der Nashörner endlich aufhören kann: radioaktive Partikel in den Hörnern.

Schmuggel durch Radioaktivität verhindern

Aktuell prüfen Wissenschaftler noch, ob man wirklich mithilfe einer Spritze die Nashorn-Wilderei und den damit verbundenen Schmuggel der begehrten Hörner stoppen kann, so berichten es Forscherinnen und Forscher der Universität von Witwatersrand am Freitag.

Wenn in die Hörner der Tiere radioaktiven Stoffen gespritzt werden, soll das viele Wilderer abschrecken – das erhoffen sich zumindest die Forscher. Denn: Das illegale schmuggeln der Hörner würde dadurch viel schneller auffallen, das erklärt der Nuklearforscher James Larkin. Weltweit seien mehr als 11.000 Strahlendetektoren an Flug- und Schiffhäfen aktiv, bei denen der Geigerzähler das radioaktive Material in den Hörnern erkennen und Alarm geben soll.

Warum sind die Hörner der Tiere so wertvoll?

Nicht ohne Grund haben es die Wilderer auf die Hörner der Rhinozerosse abgesehen: In Asien gelten die sie traditionell als Heilmittel in der Medizin. Zudem sind die Hörner ein Sinnbild für Erfolg und Reichtum, die als Trophäen angesehen werden. Ähnlich wie beim Menschen die Fingernägel bestehen die Hörner aus Keratin.

Um die Gesundheit der Nashörner nicht zu gefährden, haben die Forschenden erstmal nicht-radioaktive Stoffe gespritzt. Daraufhin beobachteten sie die Verbreitung im Körper der Tiere. Ein Computermodell soll die perfekte Dosis an radioaktiven Partikeln ausmessen. (ljo)

Auch interessant