Keine Rose im Bachelor-Halbfinale

Andrej Mangold entscheidet sich vor dem Finale gegen Vanessa Prinz

22. Februar 2019 - 9:23 Uhr

Der Bachelor muss ein Herz brechen

Wenn Vanessa in der neunten Staffel von "Der Bachelor" eines bewiesen hat, dann, dass sie ein absoluter Sonnenschein ist. Es gab nur wenige Momente während der gesamten Liebes-Reise, in denen man sie nicht lächeln sah. Genau das findet auch Bachelor Andrej so faszinierend an der Blondine. Nach den Dreamdates hat er allerdings keine Rose mehr für sie – und Vanessa zeigt sich trotz Herzschmerz verständnisvoll und optimistisch. Warum? Das zeigt unser Video.

„Ich wünsche ihm nur das Beste!“

Obwohl auch Vanessa und Andrej eine schöne Zeit miteinander verbracht haben, entscheidet sich der Bachelor gegen die Blondine. "Ich kann das gar nicht wirklich in Worte fassen", versucht er seine Entscheidung zu erklären. Und selbst in diesem bitteren Moment zeigt sich Vanessa verständnisvoll: "Das sind Gefühle, die kann man nicht erklären."

Natürlich trifft sie Andrejs Entscheidung hart – böse ist sie dem Bachelor aber nicht. "Ich mag ihn als Menschen total, ich wünsche ihm nur das Beste."

So fühlt sich der dritte Platz an

Nach dem Dreamdate ist die Hoffnung auf eine Rose natürlich so groß wie nie zuvor. Umso schmerzvoller ist es dann, keine Rose mehr zu erhalten. Vor Vanessa haben auch schon viele andere Bachelor- und Bachelorette-Kandidaten erlebt, wie sich der dritte Platz anfühlt. Hier sprechen Viola Kraus, Carina Spack und Filip Pavlovic über ihre Erfahrungen.

Die ganze achte Bachelor-Woche ist auch bei TVNOW verfügbar. Die Liebes-Reise des Bachelors endet mit einem emotionalen Finale. Für wen sich Andrej entscheiden wird, zeigen wir am Mittwoch, 27. Februar, um 20:15 Uhr im TV.