Großer Zapfenstreich für die scheidende Kanzlerin

Am 2. Dezember sagt Angela Merkel „Tschüss“

Merkels Großer Zapfenstreich soll Anfang Dezember stattfinden.
Merkels Großer Zapfenstreich soll Anfang Dezember stattfinden.
deutsche presse agentur

Großer Zapfenstreich für Kanzlerin Merkel: weniger pompös

Bundeskanzlerin Angela Merkel wird sich laut einem Medienbericht mit einem Großen Zapfenstreich am 2. Dezember von der politischen Bühne verabschieden. Die Zeremonie soll weniger pompös als bei ihren Vorgängern gestaltet werden.

Kanzleramt zu klein für die Zeremonie

Die internen Planungen sehen vor, dass Merkel Anfang Dezember auf dem Gelände des Verteidi­gungs­ministeriums geehrt wird, berichtet der „Spiegel“ am Freitag. Zunächst sollte der Große Zapfenstreich auf dem Ehrenhof des Kanzleramts stattfinden, doch das Areal sei zu klein für die Fackelträger, das Stabsmusikkorps der Bundeswehr und die zu erwartenden Ehrengäste, heißt es.

Merkels Vorgänger hatten ihre Zapfenstreiche viel pompöser zelebriert. Altkanzler Helmut Kohl ließ die Bundeswehr 1998 vor der Kulisse des Kaiserdoms in Speyer aufmarschieren. Gerhard Schröder lud gleich 800 Gäste ein und lies „My Way“ von Frank Sinatra anstimmen.

Merkels Musikwunsch werde noch geheim gehalten, heißt es. (mor)