Das Supertalent 2016: Michael Hirte feiert sein Supertalent-Comeback

30. November 2016 - 15:01 Uhr

In der Jubiläumsstaffel von "Das Supertalent" treten alle Kandidaten mit nur einem Ziel an: Sie wollen das Supertalent 2016 werden. Mundharmonikaspieler Michael Hirte hat es bereits geschafft, denn er konnte sich 2008 in die Herzen der Jury und des Publikums spielen. Nach acht Jahren kehrt er nun auf die Supertalent-Bühne zurück.

Vom Straßenmusiker zum Supertalent

Als Michael Hirte im Jahr 2008 vor die Supertalent-Jury tritt, glaubt niemand, dass aus dem unscheinbaren und schüchternen Straßenmusiker mit seiner Mundharmonika jemals etwas Großes werden könnte. Doch als der damalige Supertalent-Kandidat zu spielen beginnt, ist nicht nur die Jury um Dieter Bohlen völlig baff. Mit den sanften Klängen seiner Mundharmonika berührt Michael Hirte auch das Publikum und wird im Finale schließlich zum Supertalent 2008 gekürt.

Seit seinem Sieg sind mittlerweile acht Jahre vergangen und das Leben des Mundharmonikaspielers hat sich verändert. Dank zahlreicher TV-Auftritte und Konzerte kommt bei Michael Hirte mit Sicherheit so schnell keine Langeweile auf. Für den Musiker anscheinend Grund genug, um der Supertalent-Jury mal wieder einen Besuch abzustatten. In der zwölften Show von "Das Supertalent" 2016 kehrt er noch einmal auf die Bühne zurück, auf der seine einst Karriere begann. Und obwohl ihn immer noch vor jedem Auftritt das Lampenfieber packt, möchte er die Jury und das gesamte Publikum noch einmal mit einem Ständchen verzaubern.

Welchen Song Michael Hirte beim Supertalent 2016 zum Besten gibt und wie die Jury auf den überraschenden Besuch reagiert, zeigt RTL am Samstag, den 3. Dezember, um 20:15 Uhr bei "Das Supertalent".