14. Mai 2019 - 10:17 Uhr

Kita des Jahres ist...

...die katholische Kindertagesstätte St. Sebastian, in Eppertshausen bei Frankfurt am Main! Sie hat den ersten Platz bei der Preisverleihung für die "Kita des Jahres" gemacht. Wir haben die Kita besucht und zeigen Ihnen im Video, was an dieser Einrichtung ganz besonders toll ist.

Der Kita-Preis 2019

Jedes Jahr vergibt das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung in Berlin den bundesweiten Kita-Preis.

Und das mit ordentlich Tamtam: Barbara Schöneberger übernimmt an diesem Abend die Laudation. Schauspieler-Duo Andrea Sawatzki und Christian Berkel moderieren die Veranstaltung.

1.601 Einrichtungen aus Deutschland haben sich dieses Jahr beworben. Davon waren 1.499 Bewerbungen in der Kategorie "Kita des Jahres" und 102 Bewerbungen in der Kategorie "Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres". Zehn Kitas und zehn Bündnisse sind in die finale Runde gekommen.

Die Preisgelder: Je 25.000 Euro für die Erstplatzierten in den beiden Kategorien, sowie je 10.000 Euro für die vier Zweitplatzierten.

Die Gewinner-Kita

Die St. Sebastian Kita gestaltet die Räume für die Kinder mit den Kindern. Diese Räume sollen, laut der St. Sebastian Kita, "zum Forschen, zum Experimentieren und zum aktiven Tätigsein anregen. In denen sie sich wohlfühlen und gerne aufhalten und mit Ruhe und Ausdauer tätig sein und mit allen Sinnen lernen können."

Die Kita legt viel Wert auf Bewegung und Sport, Musik und Tanz, darstellende Kunst (Atelier, Werkhaus und Rollenspielraum) und Mathematik und Lebenspraxis. Wow - das klingt ja fast wie in der Schule, aber wie Sie in unserem Video sehen, geht das alles ganz spielerisch.

Außerdem gibt es einen Garten - die Kinder können hier unter anderem auf Kletterbäumen herumtollen, Tiere beobachten und im Werkhaus austoben.

Lernfreude wecken

Tagsüber bestimmen die Kinder selbst, in welchem Raum der Kita sie gerade spielen wollen und können ihre Ideen und Wünsche für die Zukunft auf einer Wünschewand festhalten.

So haben Kinder schon früh Freude am Lernen, weil jeder seinen Interessen ganz individuell nachgehen kann - jeden Tag. Wir finden's toll!