Sie sucht kein warmes Plätzchen...

Darum legt sich Ihre Katze auf die Computertastatur

Es ist wohl das liebste Hobby von Katzen: sich
© imago images/blickwinkel, imago stock&people via www.imago-images.de, www.imago-images.de

09. November 2020 - 11:08 Uhr

Wenn der Stubentiger das Homeoffice sabotiert

In Zeiten von Homeoffice haben wohl gerade viele Katzenbesitzer mit diesem flauschigen Problem zu kämpfen: Man sitzt am heimischen Schreibtisch, muss eigentlich eine wichtige Mail tippen, an einer Videokonferenz teilnehmen oder anderweitig seinem Job nachgehen – doch der Stubentiger macht uns einen Strich durch die Rechnung. Indem er es sich ganz unverblümt auf unserer Tastatur bequem macht. Und nur unter Fauchen davon wieder runterzukriegen ist. Katzen lieben den Platz auf unseren Rechnertastaturen aber nicht rein zufällig.

Katzen imitieren Menschen

Der Grund für den Besuch der Samtpfoten auf unseren Computertastaturen spricht für ihre Intelligenz: Forscher der Loránd Universität in Budapest fanden heraus, dass Katzen die Fähigkeit besitzen, menschliches Verhalten zu erkennen und dieses auch nachzuahmen. Bisher wurde das nur bei wenigen anderen Tieren beobachtet, zum Beispiel bei Affen oder Delfinen.

Die Forscher stellten fest, dass Katzen offenbar in der Lage sind, die Bewegungen von Menschen auf ihren eigenen Körper zu übertragen und ähnliche Bewegungen auszuführen. Deswegen setzen sich Katzen während des Essens auch gelegentlich auf einen freien Stuhl am Esstisch – oder machen es sich eben auf unseren Tastaturen gemütlich. Warum es allerdings völlig falsch wäre, die Katze dafür zu bestrafen lesen Sie hier.