Das sagt die Kinderpsychologin

Darf man seine Kinder bei schlechten Nachrichten anlügen?

18. September 2019 - 10:34 Uhr

Ist eine Notlüge manchmal besser?

Wie viel Ehrlichkeit können Kinder vertragen? In der neuen RTL-Serie "Herz über Kopf", erzählt die alleinstehende Mutter Kathi (Mandy Neidig) ihren Kindern, dass ihr Vater in Afrika arbeite -  in Wirklichkeit ist er vor Jahren spurlos verschwunden.

Im Video sehen Sie, was die Kinderpsychologin Jana Miethwenz rät, wie ehrlich man Kindern schlechte Nachrichten sagen soll und wie das am besten gelingt. 

Der schwierige Umgang mit der Wahrheit

Es gibt viel Unsicherheit unter Eltern wie unter Fachleuten, wie viel (unangenehme) Wahrheit ein Kind in welchem Alter denn vertragen kann. Wie sage ich es am besten? Womit muss ich noch warten?

Häufig schwindeln Eltern aus der Sorge heraus, ihre Kinder könnten die Wahrheit nicht verkraften. Sie seien zu klein, zu verletzlich, um mit den Härten des Lebens konfrontiert zu werden. Doch das ist ein Irrtum. Denn egal, wie klein Kinder sind, es gibt immer eine Möglichkeit, die Wahrkeit -zumindest in Teilen- so zu vermitteln, dass sie dem Alter entsprechend aufgenommen werden kann. Wie das am besten funktioniert, und wer Ihnen in so einer schwierigen Situation beiseite stehen kann - das sehen Sie im Video.

"Herz über Kopf" ist die erste RTL-Crimenovela. Von montags bis freitags geht es um eine alleinerziehende Mutter, für die nichts mehr so ist, wie es war, seitdem ihr Mann ganz plötzlich spurlos verschwand. Die tägliche Serie läuft seit dem 26. August 2019 um 17 Uhr.