Dance Dance Dance 2016: Bene Mayr und Philipp Boy sind die Gewinner

Philipp Boy und Bene Mayr holen sich den Sieg bei "Dance Dance Dance" mit.
© RTL / Stephan Pick

14. Oktober 2016 - 16:24 Uhr

Philipp Boy und Bene Mayr: Trotz "Null-Komma-Null Tanzerfahrung" sichern sie sich den Sieg

Bei "Dance Dance Dance" 2016 tanzen Philipp Boy und Bene Mayr zusammen als Duo. Für die beiden Sportler ist "Dance Dance Dance" eine ganze neue Herausforderung, denn sie verraten: "Wir haben Null-Komma-Null Tanzerfahrung, aber für den Sieg reißen wir uns den Hintern auf."
Gesagt- getan, denn die beiden Sportler haben sich mit einem Feuerwerk an Punkten im großen Finale den Sieg ertanzt.

Der Kunstturner Philipp Boy wurde am 23. Juli 1987 in Blumenhagen geboren. Seine Turnerkarriere begann er beim TSV Blau Weiß 65 Schwedt. Außerdem gehörte er der Sportfördergruppe der Bundeswehr an. Während seiner Zeit als Profi-Turner konnte der "Dance Dance Dance"-Kandidat viele große Erfolge erzielen: 2007 gewann er die Bronzemedaille im Mannschaftsfinale bei den Turn-Weltmeisterschaften in Stuttgart. Bei den Deutschen Meisterschaften im Jahr 2009 holte er sich nicht nur Bronze im Mehrkampffinale, sondern sicherte sich auch die Goldmedaille im Bodenturnen sowie die Silbermedaille am Pferd. Zusammen mit seiner Mannschaft konnte er sich bei den Europameisterschaften in Birmingham den dritten Platz sichern. Außerdem holte er sich gemeinsam mit Fabian Hambüchen die Bronzemedaille im Reck-Finale.

Der endgültige internationale Durchbruch gelang Philipp bei den Weltmeisterschaften 2010 in Rotterdam: Hier holte er sich mit der Silbermedaille im Mehrkampf seine erste Einzelmedaille. Darüber hinaus wurde Philipp als elegantester Turner der WM mit dem Longines Prize for Elegance 2010 ausgezeichnet. Bei den Europameisterschaften 2011 in Berlin ging die Erfolgsserie des "Dance Dance Dance"-Kandidaten mit einer Goldmedaille im Mehrkampf und einer Silbermedaille am Reck weiter. Am 1. Dezember 2012 gab Philipp seinen Rücktritt vom Turnsport bekannt. Heute lebt Philipp Boy mit Frau und Kind in Cottbus.

Philipp Boys Kumpel Bene Mayr ist eigentlich im Schnee zuhause

Ski-Freerider Bene Mayr wurde am 14. März 1989 in München geboren. Seinen Eltern gehört eine Hütte im Zillertal, so verwundert es auch nicht, dass Bene schon im Alter von nur drei Jahren mit dem alpinen Skisport begann. An den Start geht der "Dance Dance Dance"-Kandidat für den TSV Unterhaching.

Anfangs war Bene noch auf den Buckelpisten unterwegs, doch nach einem Kreuzbandriss im Alter von 16 Jahren wechselte der heute 27-Jährige zum "Slopestyle", einer Art Hindernisparcours. In dieser Disziplin wurde er 2008 und 2010 zum "Freeskier Of The Year" des gesamten deutschsprachigen Raumes gewählt. 2014 qualifizierte er sich für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi und nahm daran teil. Danach wechselte er vom Park zum Freeriden und nahm in der letzten Saison erstmalig an der Free Ride World Tour teil. Mit einem vierten Platz in Chamonix ließ er als Newcomer aufhorchen und errang einen fixen Startplatz für die Saison 2016/17. Neben dem Leistungssport ist Bene Mayr an einem Tattoostudio und zwei Lokalen beteiligt.