Wechsel nach Portugal?

Berater widerspricht Ronaldo-Mutter

12.05.2021, Italien, Reggio Emilia: Fußball: Italien, Serie A, 36. Spieltag, Sassuolo Calcio - Juventus Turin. Turins Cristiano Ronaldo . (zu dpa: «Agent: Ronaldo kehrt trotz Mutterwunsch nicht nach Lissabon zurück ») Foto: Alessio Marini/LPS via ZUM
Cristiano Ronaldo
zeus nic, dpa, Alessio Marini

Jetzt spricht Ronaldo-Berater Jorge Mendes

Wechselt Cristiano Ronaldo zurück zu seinem Jugendclub Sporting Lissabon? Diesen vehementen Wunsch äußerte jüngst Ronaldos Mutter. Dolores Aveiro will, dass ihr Sohn wieder nach Hause kommt. Sie versprach, alles dafür zu tun, dass „CR7“ schon in der nächsten Saison nicht mehr bei Juventus Turin in Italien spiele. Einziges Problem: Der Berater von Ronaldo sieht das anders.

Berater dementiert Wechselabsicht

Dem portugiesischen TV-Sender "tvi 24" hatte Mama Ronaldo gesagt: "Ich fahre nach Turin und spreche mit ihm. Er wird nächstes Jahr auf 'Alvalade' (so heißt das Stadion von Sporting Lissabon, Anm. d. Red.) spielen. Ich werde ihn überzeugen, und er wird zurückkehren."

Jorge Mendes, Berater des 36-jährigen Fußball-Superstars, nahm den Transfer-Wünschen nun allerdings schnell den Wind aus den Segeln. "Cristiano ist stolz auf den Titel, den Sporting gewonnen hat, wie er es auch öffentlich demonstriert hat. Aber im Augenblick sehen seine Karriereplanungen keine Rückkehr nach Portugal vor", sagte er der portugiesischen Zeitung „Record“.

Mama Ronaldo drückt Sporting die Daumen

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt der externen Plattforminstagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich den Inhalt einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden. Weitere Einstellungenkönnen Sie imPrivacy Centervornehmen.

Cristianos Mama ist glühender Fan von Sporting. Am vergangenen Wochenende erlebte sie den ersten Meistertitel seit 19 Jahren.

Mega-Star Ronaldo spielte von 1997 bis 2003 bei Sporting. Zunächst durchlief er die Jugendteams, dann durfte er ein Jahr bei den Profis ran, anschließend wechselte er zu Manchester United. (msc)