Mal was Neues ausprobieren

Crazy Barbecue: Zuckerwatte-Spieße und andere überraschende Grillrezepte

Hühnerspieß mit Taco-Panade in hauchzarter Zuckerwatte
Hühnerspieß mit Taco-Panade in hauchzarter Zuckerwatte
© Christian Verlag, Carolin Friese

21. Juni 2021 - 9:53 Uhr

Diese Grill-Gerichte machen was her

Hähnchenspieß mit Zuckerwatte? Ja, richtig gelesen! Es müssen ja nicht immer Steak und Würstchen sein. Wir zeigen Ihnen Grill-Gerichte, mit denen Sie Ihre Lieben oder Ihre Gäste überraschen. Versprochen!

Abwechslung auf dem Grillrost ohne allzu Exotisches

Wer nicht immer das gleiche auf dem Grill haben will, versucht es vielleicht mal mit ausgefallenen Gewürzen in Marinade oder Rub oder legt ein Straußensteak auf den Grillrost. Doch so exotisch muss es gar nicht werden. Unsere Gerichte sind von den Zutaten her eher simpel, bestechen aber durch eine ungewöhnliche Zubereitung.

Hähnchensticks im Crunchmantel mit Zuckerwatte (Bild oben)

Klingt auf den ersten Blick total verrückt, aber die hauchzarte Süße der Zuckerwatte unterstreicht perfekt die süß-deftige Note der Barbecue-Sauce, mit der die zerkrümelten Tachochips am Hühnchenspieß angeklebt werden. Das Rezept stammt aus dem Buch "Der Napoleon Grill-Kodex"*.

Man braucht nur eine Zuckerwatte-Maschine (gibt's für schmales Geld gebraucht oder ab ca. 25 Euro im Handel), denn es ist ziemlich aufwändig, Zuckerwatte ohne maschinelle Unterstützung herzustellen. Nicht nur wer Kinder hat, weiß eine solche Maschine für Geburtstage und Feste zu schätzen.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Rezept für 8 Spieße

  • 8 Holzspieße*
  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 200 ml BBQ-Sauce
  • 1 EL Zitronensaft
  • 200 g Tortillachips
  • 50 g Zucker

Zubereitung:

  1. Jedes Hähnchenbrustfilet in vier gleich große Streifen schneiden und jeden Streifen längs auf einen Holzspieß stecken. Das Fleisch direkt unter mehrmaligem Wenden 10 bis 15 Minuten grillen, dabei aufpassen, dass die Holzspieße dort, wo sie aus dem Fleisch herausragen, nicht verbrennen – am besten Alufolie unter die Enden der Spieße legen.
  2. Die BBQ-Sauce mit dem Zitronensaft verrühren und in einer Aluminiumschale auf dem Grill erwärmen. Die Zuckerwattemaschine vorheizen. Die Tortillachips fein zerbröseln.
  3. Die gegrillten Spieße in die warme BBQ-Sauce tauchen, abtropfen lassen und mit den Tortillabröseln ringsum bestreuen.
  4. 1 EL Zucker in die Zuckerwattemaschine geben. Dort wird er auf seinen Schmelzpunkt von 150 °C erhitzt und dann durch die Zentrifugalkraft in Fäden herausgeschleudert. Die Zuckerfäden unter ständigem Drehen um den Hähnchenspieß wickeln, bis sich ein schöner Flaum Watte gebildet hat. 1 EL Zucker reicht für etwa vier Spieße. Wenn keine Fäden mehr kommen, erneut Zucker in die Maschine geben.

Rindfleischröllchen mit Lauchzwiebeln - Rouladen Japan-Style

Grillkameraden: Rezept Rindfleischröllchen mit Lauchzwiebeln
Rindfleischröllchen mit Lauchzwiebeln
© riva, Michael Gerhardy

Rouladen vom Grill? Viel weniger Arbeit als der Klassiker aus dem Schmortopf. Dazu keine Rauchschwaden in der Küche – ein echtes Win-Win-Rezept. Es stammt aus dem Kochbuch "Grillkameraden: Grillen mit dem Gasgrill"* und hat einen japanischen Touch durch die Kombi von Teriyaki- und Sojasauce mit Mirin – einem süßlichen Reiswein, den es in einer alkoholfreien Variante auch im Supermarkt zu kaufen gibt. Notfalls können Sie ihn durch einen Zuckersirup oder Honig ersetzen, auch wenn es dann etwas anders schmeckt.

Zutaten für 4 Personen:

  • 5 Lauchzwiebeln
  • 500 g Rib-Eye-Steak oder Ähnliches

Für die Marinade:

  • 50 ml Sojasauce
  • 1 EL Teriyaki-Sauce
  • 1 EL Mirin (süßer Reiswein)
  • ½ EL schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 EL Sake

Zubehör:

Zahnstocher
Trennspray für den Grill

Zubereitung:

  1. Lauchzwiebeln waschen und äußere Haut sowie das untere Ende entfernen. Die Lauchzwiebeln dritteln.
  2. Das Rindfleisch hauchdünn aufschneiden. Anschließend die dünnen Rindfleischscheiben auslegen und ein Stück Lauchzwiebel jeweils an den Anfang legen.
  3. Rindfleisch mit der Lauchzwiebel wie eine klassische Roulade zusammenrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. Vorgang wiederholen, bis kein Fleisch mehr übrig ist.
  4. Alle Zutaten für die Sauce in eine Schüssel geben und vermischen.
  5. Den Grill auf 280 °C direkte Hitze aufheizen und mit Trennspray besprühen, damit die Röllchen nicht anpappen. Rindfleischröllchen für insgesamt 6 Minuten auf den Grill legen und alle 30 Sekunden wenden. Nach 3 Minuten mit einem Pinsel die Marinade auftragen.

Karotten-Hotdogs - Möhre statt Würstchen auf dem Softbun

Vegetarische Hotdogs mit Möhren
Hotdogs mit Karotten statt Würstchen
© Riva Verlag, Patrick Rosentahl

Warum sind wir da nicht selbst drauf gekommen? Die Idee ist so simpel wie genial: Eine gegrillte Möhre ersetzt das Würstchen im Hot Dog und bringt das rein, was so ein Wienerle nicht leisten kann: Grillaroma. Und natürlich Vitamine. Das Rezept stammt aus dem Buch "Easy vegetarisch grillen"* von Patrick Rosenthal.

Zutaten für 4 Stück:

  • 4 Karotten
  • 2 EL Olivenöl
  • 4 EL Sojasauße
  • 5 EL Apfelessig
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • ½ TL Salz
  • ½ TL geräuchertes
  • Paprikapulver
  • 4 Hotdog-Buns

Optionale Toppings:

  • Ketchup
  • Mayonnaise
  • Sauerkraut
  • Gewürzgurken
  • Senf
  • Salat
  • Tomaten
  • Mais

Zubereitung:

1. Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Karotten schälen, zugeben und 15 Minuten kochen lassen.
2. Olivenöl, Sojasauce, Apfelessig, Knoblauchpulver, Pfeffer, Salz und Paprikapulver vermengen und die noch heißen, abgetropften Karotten zugeben und vermengen. Karotten im Kühlschrank, am besten über Nacht, ziehen lassen.
3. Am nächsten Tag die Karotten aus der Marinade nehmen und von jeder Seite 4 bis 5 Minuten grillen. Am besten den Grillrost mit etwas Öl einpinseln.
4. Die Hotdog-Buns auf dem Grill erwärmen, aufschneiden und mit Toppings nach Wahl belegen.


(mzi)

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.