Corona-Testpflicht

Worauf Reiserückkehrer nun achten müssen

Reiserückkehrer sind nun verpflichtet, einen negativen Corona-Test vorzulegen.
Reiserückkehrer sind nun verpflichtet, einen negativen Corona-Test vorzulegen.
© imago images/Ralph Peters, Ralph Peters via www.imago-images.de, www.imago-images.de

30. März 2021 - 18:16 Uhr

Seit dem 30. März gilt die Testpflicht für Reiserückkehrer

Aktuell befindet sich die hessische 7-Tage-Inzidenz bei einem Wert von 140,9 – der Trend geht weiter aufwärts. Um dem Infektionsgeschehen weiter Einhalt zu gebieten, gilt seit dem 30. März um Mitternacht nun deutschlandweit eine Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer. Die neue Testpflicht gilt vorerst bis einschließlich 12. Mai 2021 und greift bereits vor dem Abflug im Ausland.

Mit Einführung der Pflicht gehen viele Fragen einher: Wann muss ich mich testen lassen? Welche Tests werden akzeptiert? Was passiert, wenn ich positiv gestestet werde? Wir klären die dringendsten Fragen zur Corona-Testpflicht.

Gilt die Testpflicht für alle Reiserückkehrer oder nur für Mallorca-Urlauber?

 Das Reiseziel Palma de Mallorca wird an der Anzeigetafel im Flughafen Frankfurt angezeigt. Die Lieblingsinsel der Deutschen ist wieder zum Covid-19 Risikogebiet deklariert worden, was bei allen Rückkehrern eine Pflicht zum Coronatest zur Folge hat,
Die Testpflicht gilt nicht nur für Mallorca-Urlauber.
© imago images/Ralph Peters, Ralph Peters via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Die Testpflicht gilt für alle Einreisende, die per Flugzeug in die Bundesrepublik einreisen wollen. Ausgenommen sind die Crews der Fluggesellschaften und Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Das teilt das Bundesgesundheitsministerium mit. Ein negativer Corona-Test gestattet dann zwar die Einreise nach Deutschland, trotzdem gelten zuhause weiterhin die entsprechenden Vorschriften auf Landesebene.

Wann muss man sich testen lassen und wer zahlt?

Der negative Corona-Test muss vor der Abreise vorliegen und die dem Test zugrundeliegende Abstrichnahme darf grundsätzlich höchstens 48 Stunden vor der Einreise vorgenommen worden sein. Die Kosten für die Tests tragen in aller Regel die Reiserückkehrer selbst.

Kontrolliert wird das Vorliegen des Testnachweises von den Fluggesellschaften. Zusätzlich können auch die nach dem Infektionsschutzgesetz zuständige Behörde (in der Regel: Gesundheitsamt) und die mit der grenzpolizeilichen Aufgabenwahrnehmung beauftragte Behörde (in der Regel: Bundespolizei) die Vorlage eines Testnachweises anfordern.

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Was passiert, wenn der Test positiv ausfällt?

Das Bundesministerium teilt mit, dass eine Beförderung durch die Fluggesellschaften nur mit negativem Testnachweis gestattet ist. Eine Isolierung nach den örtlichen Vorschriften wäre also bei positivem Testergebnis auf eigene Verantwortung durchzuführen. Das kann unter Umständen ziemlich teuer werden, denn der Reisende muss die Kosten des Quarantäneaufenthalts im Ausland selbst tragen. Wer während der Pandemie in den Urlaub fliegt, geht also auch ein finanzielles Risiko ein.

Welche Tests werden akzeptiert?

A nurse conducts a PCR (polymerase chain reaction) swab test on a resident of the Basque town of Elorrio during mass testing, following an upsurge of coronavirus disease (COVID-19) cases in the municipality, in Elorrio, Spain March 23, 2021.  REUTERS
Wichtig: Der Corona-Test muss unbedingt von Dritten durchgeführt werden!
© REUTERS, VINCENT WEST, VPW

Hierzu schreibt das Bundesgesundheitsministerium Folgendes: Es werden grundsätzlich Verfahren der Nukleinsäureamplifikationstechnik (PCR, LAMP, TMA) und Antigentests zum direkten Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 anerkannt. Antikörper-Tests werden nicht anerkannt.

Antigen-Schnelltests werden anerkannt, wenn sie die von der WHO empfohlenen Mindestkriterien erfüllen. Hierzu zählen Tests, die verglichen mit PCR-Tests eine ≥80% Sensitivität und ≥97% Spezifität erreichen. Wichtig ist außerdem, dass die Tests von Dritten durchgeführt werden. Ein Selbsttest aus dem Supermarkt reicht also aktuell nicht aus!

Der Testnachweis muss auf Papier oder in einem elektronischen Dokument jeweils in deutscher, englischer oder französischer Sprache vorgelegt werden.

Im Video: Kontrolle am Frankfurter Flughafen

Am Frankfurter Flughafen haben die Tests auf die negativen Testergebnisse bereits am Mittwochmorgen begonnen. Wie genau diese abgelaufen sind, sehen Sie im Video.

Autor TV-Beitrag: Stephan Richter – reist für sein Leben gerne und auch gerne mehrmals im Jahr nach Mallorca. In diesen Zeiten aber dann doch eher Marburg.