Private Treffen, Gastronomie, Kultur, Freizeit, Sport

Diese Corona-Regeln gelten aktuell in Brandenburg

Potsdam Landeshauptstadt Brandenburg 15.05.2020 Wiederöffnung von Restaurants und Caf}s HOLLÄNDISCHES VIERTEL Caf} HEID
© imago images/Camera4, Eberhard Thonfeld via www.imago-images.de, www.imago-images.de

09. Juni 2020 - 16:22 Uhr

Übersicht der Corona-Regeln in Brandenburg

Brandenburg macht locker: Hier dürfen sich im Vergleich zu den anderen Bundesländern wieder bereits recht viele Menschen treffen.

Generell gilt überall ein Abstandsgebot zu anderen Menschen von mindestens 1,5 Metern sowie eine Pflicht zur Bedeckung von Mund und Nase mit Masken, Tüchern oder Schals beim Einkaufen und in den öffentlichen Nah- und Fernverkehrsmitteln.

Wir haben für Sie die wichtigsten Corona-Regeln in Brandenburg zusammengefasst.

+++ Alle aktuellen Informationen zum Coronavirus finden Sie in unserem Live-Ticker auf RTL.de +++

Treffen mit anderen Personen

Angehörige zweier Hausstände können sich im öffentlichen und privaten Raum treffen, zum Beispiel zwei Familien oder Paare, die jeweils in einem Haushalt leben. Dabei spielt die Gruppengröße keine Rolle (zum Beispiel bei kinderreichen Familien). Neu ist, dass sich außerdem nun auch bis zu 10 Personen aus unterschiedlichen Hausständen treffen können. So kann sich jetzt auch wieder die Clique treffen – mit bis zu 10 Leuten. Es gilt weiterhin ein Mindestabstand von 1,5 Metern sowie alle weiteren Hygienegebote.

Gastronomie und Tourismus in Brandenburg

Restaurants und Cafés können wieder öffnen, wenn die Hygieneregeln und der Mindestabstand eingehalten werden. Die Öffnungszeit ist auf die Zeit von 6 Uhr bis 22 Uhr beschränkt. Kneipen und Bars müssen geschlossen bleiben, wenn sie keine dort zubereiteten Speisen anbieten.

Hotels und Ferienwohnungen dürfen ab dem 25. Mai wieder vermietet werden – unter allen gängigen Hygiene-Maßnahmen. Auch Camping ist wieder möglich. Seit dem 15. Mai ist das Dauercamping und Wohnmobil-Camping wieder erlaubt. Allerdings muss man Zugang zu einem eigenen Sanitärsystem haben.

Kultur und Freizeit in der Corona-Krise

Ab Samstag, 6. Juni, können Kulturveranstaltungen in Räumen mit bis zu 75 Personen und unter freiem Himmel mit bis zu 150 Personen stattfinden. Zu den Veranstaltungsformaten gehören zum Beispiel Konzerte, Theater und Kinos. Mit den jetzigen Schritten wird es ab 13. Juni fast keine Einrichtungen mehr geben, die total geschlossen bleiben müssen. Ausnahmen, die genannt wurden, sind etwa Dampfsaunen und Indoorspielplätze.

Spielplätze sind bereits seit dem 9. Mai wieder offen. Die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln müssen eingehalten werden.

Sport

Ab 28. Mai 2020 darf in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Turn- und Sporthallen, Fitness- und Tanzstudios sowie ähnlichen Einrichtungen wieder kontaktlos in geschlossenen Räumen trainiert werden, wenn alle Personen stets einen Mindestabstand von 1,5 Metern zueinander einhalten, keine Ansammlungen von Personen entstehen, regelmäßig Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen erfolgen, insbesondere bei der Nutzung von Geräten, in regelmäßiger und stündlicher Austausch der Raumluft durch Frischluft erfolgt und die Kontaktdaten der Nutzenden erhoben werden.

Freibäder sind bereits wieder geöffnet, allerdings nur, wenn bestimmte Auflagen eingehalten werden: Das allgemeine Abstandsgebot sowie die allgemeinen Hygieneregeln und -empfehlungen werden eingehalten, insbesondere durch Steuerung und Beschränkung des Zutritts und der Nutzung von Geräten, die Sportausübung erfolgt kontaktfrei (gilt nicht für Ehe- oder Lebenspartner oder Angehörige des eigenen Haushalts sowie für Personen, für die eine Sorge- oder Umgangsrecht besteht), es erfolgen regelmäßig die im jeweiligen Einzelfall erforderlichen Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen, die Nutzung sanitärer Einrichtungen, insbesondere Sammelumkleiden, Duschräumen, WC-Anlagen, erfolgt unter strikter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher werden zum Zweck einer möglichen Infektionsnachverfolgung erhoben.

Ab dem 13. Juni dürfen Hallenbäder, sowie Trockensaunen mit einer Temperatur über 80 Grad wieder öffnen. Aufgüsse sind allerdings nicht gestattet. Ab 13. Juni 2020 können Schwimm-, Spaß-, Freizeit- und Thermalbäder sowie sonstige Badeanlagen in geschlossenen Räumen wieder Gäste empfangen.

Übersicht über alle Corona-Regeln in Brandenburg und den anderen Ländern

Alle Regeln im Detail können Sie in der Corona-Verordnung des Landes Brandenburg hier nachlesen.

Wie die Regeln in den anderen Bundesländern derzeit aussehen, finden Sie in dieser Übersicht.

Wieder-Öffnungen in verschiedenen Bereichen: Was gilt wo?

Sie wollen genauere Infos zu einem bestimmten Bereich des Alltagslebens? Restaurants, Kosmetikstudios, Spielplätze, Freibäder - eine Übersicht mit allen Wieder-Öffnungen und den jeweiligen Regeln finden Sie hier.

TVNOW-Dokus: Corona und die Folgen

Das Corona-Virus hält die Welt seit Wochen in Atem. Auf TVNOW finden Sie jetzt spannende Dokumentationen zur Entstehung, Verbreitung und den Folgen der Pandemie.

Weitere Videos zum Thema Coronavirus finden Sie hier