RTL News>Wirtschaft>

Conrad Electronic: Filialen schließen! Diese Standorte des Elektrohändlers sind betroffen

Paukenschlag bei Elektrohändler

Diese Conrad-Filialen schließen in Deutschland noch in diesem Jahr

Conrad Electronic
Elektronik-Riese Conrad schließt fast alle Filialen in Deutschland. Foto: Andreas Gebert/dpa/Archivbild
deutsche presse agentur

Der deutsche Elektrohändler Conrad Electronic wird noch im Laufe dieses Jahres nahezu alle seine Filialen schließen. Damit reagiert das Familienunternehmen auf Veränderungen im Konsumentenverhalten, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

Neben dem weiterhin bestehenden Online-Handel möchte Conrad den Fokus nun verstärkt auf Geschäftskunden-Filialen legen. Was das konkret für Kunden und Mitarbeiter bedeutet, erfahren Sie hier.

Conrad Electronic folgt dem Trend in der Branche

Es ist ein Trend, der sich in den letzten Jahren deutlich abgezeichnet hat und durch Corona noch verstärkt wurde: Immer weniger Privatkunden decken ihren Elektrobedarf in einem traditionellen Geschäft und kaufen stattdessen online ein. Vor dem Hintergrund dieser Entwicklung hat der Branchen-Riese Conrad Electronic nun eine schwerwiegende Entscheidung getroffen. Nahezu alle Filialen werden noch in diesem Jahr dicht gemacht.

Davon betroffen sind konkret folgende Standorte:

Berlin

Bonn

Bremen

Frankfurt a. Main

Hamburg

Hannover

Mannheim

München

Regensburg

Weiterhin für Privatkunden geöffnet bleibt der Pressemitteilung zufolge die Filiale im oberpfälzischen Wernberg-Köblitz. Auch online könne weiterhin eingekauft werden.

Strategische Neuausrichtung

Mit diesem drastischen Schritt möchte der Elektrohändler seine strategische Neuausrichtung „hin zu Europas führender B2B-Beschaffungsplattform für technischen Betriebsbedarf“ vorantreiben. Gelingen soll dies etwa mit dem Ausbau der sogenannten Conrad Sourcing Platform, auf der Geschäftskunden rund um die Uhr einkaufen können.

Außerdem sucht das Unternehmen nach weiteren Standorten für Geschäftskunden-Filialen, sogenannte B2B-Filialen. Im Frühsommer 2020 hat Conrad seine erste B2B-Filiale im nordrhein-westfälischen Hürth eröffnet. Sie bleibt von den Schließungen ausgenommen.

Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Kein Jubiläumsfest für viele Mitarbeiter

Und was passiert mit den Mitarbeitern in den klassischen Filialen? „Wir haben unsere Beschäftigten frühzeitig informiert und sind in Gesprächen, um sozialverträgliche Regelungen zu finden und unserer sozialen Verantwortung gerecht zu werden“, erklärt Ralf Bühler, CEO von Conrad Electronic SE.

Außerdem hätten Mitarbeiter aus den Filialen die Möglichkeit, sich auf offene Stellen innerhalb des Unternehmens zu bewerben, so Bühler weiter. Eine Jobgarantie klingt anders. So dürfte für viele Conrad-Beschäftigte das 100-jährige Jubiläum im nächsten Jahr kein Grund zum Feiern werden. (tho)