3 auf einen Schlag

Chancen auf identische Drillinge? Spielen Sie lieber Lotto!

Unverhofft kommt oft: Wenn man statt einem plötzlich drei Kinder bekommt.
Unverhofft kommt oft: Wenn man statt einem plötzlich drei Kinder bekommt.
© lisalucia - Fotolia

07. Juni 2021 - 20:01 Uhr

Wie wahrscheinlich bekomme auch ich Drillinge?

Kinder zu bekommen ist etwas Schönes, aber auch harte Arbeit – egal ob eins, zwei oder drei. Für Rapper Bushido und seine Frau Anna-Maria gibt es bald sicherlich eine ganze Menge zu tun: Die beiden erwarten nämlich eineiige Drillinge! So kann Bushido sich in Zukunft Vater von sieben Kindern nennen – vier hat er mit Djibrail, Laila, Issa und Aaliyah bereits.

Viele Mütter fürchten sich vor der Diagnose Drilling, andere hoffen sogar auf gleich zwei oder drei Babys. Aber wie wahrscheinlich ist es überhaupt, mehr als ein Kind gleichzeitig zu bekommen?

Die Antwort: nicht besonders hoch. In Deutschland liegt die Rate der Schwangeren, die Drillinge erwarten, bei 0.03 Prozent. Zwillinge gibt es ungefähr bei jeder 85. Geburt. Bei Bushido & Anna-Maria handelt es sich sogar um eineiige Drillinge- die Chance hier für steht zwischen 1:60000 bis 1:200 Millionen – ein Hauptgewinn im Lotto ist wahrscheinlicher.

Kann man die Chance, Drillinge zu bekommen, erhöhen?

Genau wie bei einer regulären Schwangerschaft, ist die tatsächliche Befruchtung und die Geburt an viele verschiedene Faktoren gekoppelt – ein genaues Rezept, um Drillinge zu bekommen, gibt es nicht. Nachhelfen kann man aber trotzdem:

Eine künstliche Befruchtung erhöht die Wahrscheinlichkeit auf Mehrlinge, weil gleich 2-3 befruchtete Eizellen eingesetzt werden, um die Erfolgschance zu erhöhen. Dabei kann es passieren, dass alle Eizellen schließlich zu einer Schwangerschaft führen.

Ein weiterer Faktor ist die Mutter: Gewicht, Alter und Größe haben tatsächlich Einfluss darauf, wie die Schwangerschaft ausfallen wird. Je höher diese Werte sind, um so höher die Chance auf Mehrlinge.

Der letzte Grund ist der, den Sie am wenigsten beeinflussen können: die Genetik. Genau wie die äußeren Merkmale ihres Kindes bestimmt ihr Stammbaum auch, wie viele Kinder sie bekommen. 2013 haben Bushido und Anna-Maria bereits die Zwillinge Djibrail und Laila bekommen -die Voraussetzungen waren also schon damals gegeben. Die eineiigen Drillinge sind aber trotzdem eine statistische Ausnahme – für die wir den beiden Gesundheit & Glück wünschen. (mas)

Auch interessant