"Sowas geht gar nicht"

BVB-Boss Watzke tobt nach Streich von TV-Total-Moderator Sebastian Pufpaff

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke
© picture alliance

05. Dezember 2021 - 15:11 Uhr

Über diesen Joke kann nicht jeder lachen ...

Dortmund-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke gefällt das gar nicht. Der BVB-Boss ist nach dem Streich, den man seinen Dortmundern vor dem Spiel gegen Bayern München (2:3) spielte, ganz schön stinkig. "So etwas geht gar nicht", sagte er den "Ruhr Nachrichten". "Das gibt auf jeden Fall Stadionverbot für alle Beteiligten. Wir werden auch rechtliche Mittel prüfen."

Was war da denn los?!

TV-Total-Moderator Sebastian Pufpaff (45) hatte sich laut "Bild" mit falschem BVB-Bus als Marco Rose ins Stadion geschmuggelt, im Bus saßen "Spieler" in Mannschaftskleidung. Beim Sicherheitspersonal gab's eine Menge Aufregung, kurz vorm Kabinentrakt flog der Schwindel auf, alle wurden des Stadions verwiesen.

Offenbar hat die Sache entgegen erster Ankündigungen von Watzke vorerst aber kein juristisches Nachspiel. Ein Sprecher der Polizei Dortmund sagte am Sonntag: "Der BVB als Hausrechtsinhaber hat auf jegliche strafrechtlichen Ansprüche verzichtet." (sfu)