FCB hält Dortmund auf Distanz

Bundesliga: Sané lässt Bayern jubeln - Haaland trifft bei Comeback

Leroy Sané erzielte das 1:0 für die Bayern.
Leroy Sané erzielte das 1:0 für die Bayern.
© picture alliance

27. November 2021 - 20:28 Uhr

Es brauchte 71 Minuten

Der FC Bayern thront dank Leroy Sané weiter an der Bundesliga-Spitze. In der 71. Minute brach der Nationalspieler mit einem Schlenzer den Bann zum entscheidenden 1:0 gegen Arminia Bielefeld. Bei den Gästen zeigte Keeper Stefan Ortega eine tolle Leistung.

Torrekord für die Bayern

Vor dem direkten Duell beim BVB am kommenden Samstag liegen die Münchner damit einen Zähler vor dem Herausforderer. Der starke Sané erlöste die wenig effektiven Bayern mit seinem neunten Pflichtspieltreffer (71.), einem traumhaften Schlenzer ins linke obere Toreck. Mit ihrem 102. Tor im Kalenderjahr übertrafen die Münchner den bisherigen Rekord des 1. FC Köln.

Die erste Chance gehörte Arminia-Kapitän Fabia Klos (6.). Dann rollte Angriff um Angriff auf das Gäste-Tor, Schlussmann Ortega rückte in seinem 200. Pflichtspiel für Bielefeld ins Rampenlicht. Er parierte gegen Thomas Müller (7./21.), Sané (11.) und Alphonso Davies (16.), Robert Lewandowski schoss vorbei (24.). Gleich mit der ersten Möglichkeit in der zweiten Hälfte war Ortega dann geschlagen, doch Sanés Schuss zischte knapp vorbei (46.). Müller verstolperte den nächsten Hochkaräter (49.). Das Arminia-Bollwerk hielt, bis zur 71. Minute.

Haaland "eine Attraktion"

Wolfsburg v Borussia Dourtmund - Bundesliga Erling Haaland of Borussia Dortmund during Wolfsburg against Borussia Doutmund, Bundesliga, at Volkswagen stadium, Wolfsburg, Germany on November 27, 2021. Wolfsburg Germany PUBLICATIONxNOTxINxFRA Copyright
Erling Haaland zeigte sich direkt wieder treffsicher.
© imago images/NurPhoto, Ulrik Pedersen via www.imago-images.de, www.imago-images.de

Zuvor hatte Borussia Dortmund beim Fernduell um die Tabellenspitze vorgelegt. Bei der Rückkehr von Superstar Erling Haaland setzte sich der BVB mit 3:1 beim VfL Wolfsburg durch. Haaland feierte ein Comeback nach Maß, traf zum Endstand. "Das ist ein toller Spieler - eine Attraktion der Liga", sagte Wolfsburgs Coach Florian Kohfeldt über den norwegischen Stürmer. "Erling ist natürlich ein Unterschiedsspieler. Und wenn man als Mannschaft lange auf einen Unterschiedsspieler verzichten muss, dann macht das etwas mit dir", lobte BVB-Trainer Marco Rose seinen Schützling. (tme)

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Weitere Ergebnisse

Hertha BSC – FC Augsburg 1:1

1.FC Köln – Borussia M'gladbach 4:1

VfL Bochum – SC Freiburg 2:1

Greuther Fürth – 1899 Hoffenheim 3:6