Polizei: Es war ein Terrorakt

Britscher Abgeordneter David Amess stirbt nach Messerattacke

David Amess
David Amess
© picture alliance

16. Oktober 2021 - 7:56 Uhr

Ammes wurde 69 Jahre alt

David Amess, ein Abgeordneter der konservativen Regierungspartei in Großbritannien ist Berichten zufolge am Freitag nach einer Messerattacke gestorben. Wie unter anderem der Nachrichtensender Sky News berichtete, stach ein Angreifer während einer Bürgersprechstunde mehrfach auf Amess in seinem Wahlkreis in der Grafschaft Essex ein.

Die Polizei in Essex teilte mit, ein Mann sei nach Berichten über einen Messerangriff festgenommen worden. Nach weiteren Verdächtigen werde nicht gesucht.

Der Fall erinnert an den Mord an der Labour-Abgeordneten Jo Cox 2016. Cox wurde ebenfalls bei einer Bürgersprechstunde in ihrem Wahlkreis von einem Rechtsextremisten angegriffen und starb an ihren Verletzungen. Der Mord ereignete sich nur wenige Wochen vor dem Brexit-Referendum.

Polizei stuft Tod von britischem Abgeordneten als Terrorakt ein

Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge ist der Abgeordnete Opfer eines Terrorakts geworden. Die Tat sei entsprechend eingestuft worden, teilte die Polizei von Essex in der Nacht zum Samstag mit. Die Anti-Terror-Einheit leite die Ermittlungen