RTL Corona-Talk mit Prof. Uwe Janssens

Brauchen wir bald Triage-Teams in den Kliniken?

24. November 2021 - 18:22 Uhr

Neue Konzepte im Kampf gegen Corona

Wieder gibt es neue Entwicklungen in der Corona-Pandemie: In Deutschland hat die Vereinigung der Notfallmedizin das Kleeblatt-Konzept aktiviert. In Salzburg und Neu-Ulm hingegen wurden bereits Triage-Teams für den Notfall eingerichtet.

Was das für uns bedeutet und wie wir dafür sorgen können, dass bundesweite Triage-Teams nicht notwendig werden, erklärt der Intensivmediziner Prof. Uwe Janssens im RTL Corona-Talk mit Doro Steitz.

+++ Alle Infos rund um das Corona-Virus und seine Auswirkungen finden Sie jederzeit in unserem Liveticker +++

Deutschland bereitet sich auf Verlegungen vor

Beim sogenannten Kleeblatt-Konzept wird Deutschland in 5 Regionen aufgeteilt. Das schon letztes Jahr entwickelte Konzept soll dafür sorgen, dass Regionen, deren Krankenhäuser an die Überlastungsgrenze stoßen, Patienten und Patientinnen in andere Regionen, die noch Kapazitäten haben, verlegt werden können.

Solche Verlegungen bedeuten "einen enormen logistischen Aufwand", denn es werden schwer kranke Patienten und Patientinnen verlegt, die teilweise beatmet werden müssen. "Das ist sehr, sehr aufwändig" und bedarf einer hohen Expertise, so Prof. Janssens.

+++ Landesärztekammer warnt vor Überlastung der Kliniken +++

Prof. Janssens: Triage-Teams nicht notwendig - Aber nur "wenn wir alle Karten spielen"

Trotz der angespannten Situation hierzulande, sagt Prof. Janssens, dass es in den nächsten Wochen nicht nötig sein wird, überall Triage-Teams zusammenzustellen – jedoch nur, "wenn wir alle Karten spielen, die wir haben."

Das bedeutet: Verlegungen innerhalb Deutschlands durch das Kleeblatt-Konzept, den Regelbetrieb in den Krankenhäusern herunterzufahren, also Operationen, wenn möglich, zu verschieben und "zusätzliches Fachpersonal aus den Operationssälen" abzuziehen und auf den Covid-Stationen einzusetzen. Laut dem Intensivmediziner könne man nur so in den Krankenhäusern wieder bessere Zustände schaffen. (lan)

+++ Wer wird behandelt und wer nicht? Die Angst vor der Triage wächst +++

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Die aktuellen Coronazahlen für Deutschland

Spannende Dokus zu Corona gibt es auf RTL+

Das große Geschäft mit der Pandemie: Ausgerechnet in einer Zeit, in der jeder um seine Gesundheit bangt, finden Betrüger immer wieder neue Wege, illegal Geld zu machen. Egal, ob gefälschte Impfpässe, negative Tests oder Betrügereien in den Testzentren - die Abzocke lauert überall. Sogar hochrangige Politiker stehen in Verdacht, sich während der Corona-Zeit die eigenen Taschen vollgemacht zu haben. Unsere Reporter haben europaweit recherchiert – die ganze Doku auf RTL+