Brandopfer Turia Pitt ist Mutter geworden: Ihr Söhnchen ist ihr größtes Glück

8. Dezember 2017 - 21:12 Uhr

Babyglück für junge Frau, die fast gestorben wäre

Turia Pitt ist durch die Hölle gegangen: 2011 geriet sie bei einem Marathonlauf in Australien in einen Buschbrand – und wäre fast gestorben. Sechs Jahre später kam nun ihr größtes Glück zur Welt. Anfang Dezember haben sie und ihr Mann Michael Hoskin Söhnchen Hakavai bekommen. 

Niemand rechnete damit, dass Turia Pitt überleben würde

Während eines Ultramarathons in Australien wurde Turia Pitt von einem Buschbrand überrascht. Vier Stunden dauerte es, bis sie gerettet werden konnte. Nach dem Unfall glaubte fast niemand daran, dass die damals 24-Jährige überhaupt überleben würde. Immerhin waren rund 65 Prozent ihres Körpers verbrannt. Doch sie kämpfte ums Überleben. Mit der Unterstützung ihres Mannes Michael lebt sie heute ein fast normales Leben.  Mitte des Jahres verkündeten die beiden, dass sie ein Kind erwarten. Nun ist ihr kleiner Sohn auf der Welt. Wie süß der ist, sehen Sie im Video.