Mit vorgezogener Waffe

Ex-Box-Weltmeister Khan ausgeraubt

Amir Khan (rechts).
Amir Khan (rechts).
© Getty Images, Bongarts, GW / GW

19. April 2022 - 13:42 Uhr

Es war eine Auseinandersetzung mit ungleichen Voraussetzungen, die zu einem Raubüberfall beim ehemaligen Box-Weltmeister Amir Khan führte. Laut eigenen Angaben wurde der 35-Jährige am Montag in London unter Androhung von Waffengewalt ausgeraubt.

"Wir sind in Sicherheit"

Wie Khan auf seinem Twitter-Acount schrieb, war er mit seiner Ehefrau Faryal auf den Straßen Londons unterwegs, als ihm zwei Männer eine Armbanduhr abnahmen – bei gezogener Waffe! Immerhin konnte der ehemalige Weltmeister der WBA und IBF im Halbweltergewicht Glück im Unglück vermelden: "Die gute Nachricht ist: Wir sind in Sicherheit."

Abgeschlossen ist der Vorfall damit noch nicht, denn wie die Londoner Polizei bekanntgab, wurde die Fahndung nach den potenziellen Tätern bereits aufgenommen. (sid/lde)