Bombe tötet zehn afghanische Mädchen

Im Osten Afghanistans sind bei der Explosion einer Bombe in der Provinz Nangarhar mindestens zehn Mädchen getötet und eine Junge verletzt worden. Die Kinder hätten gerade Feuerholz gesammelt, als die auf dem Weg liegende Bombe detoniert sei, sagte ein Polizeisprecher. Die Mädchen und der Junge seien zwischen acht und elf Jahre alt gewesen.

Eines der Mädchen habe zufällig mit einer Axt auf die Mine geschlagen. Diese stamme noch aus den Zeiten des sowjetischen Afghanistan-Feldzugs in den 80er Jahren, hieß es.