WHO hat erstmals Empfehlungen zur Bildschirmzeit

Bis zum Alter von fünf Jahren sollten Kinder möglichst gar nicht vor Flimmerkisten sitzen

Wieviel Zeit vorm Bildschirm darf es sein? Wieviel Zeit Bewegung ist das Minimum? Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat jetzt zum ersten Mal Empfehlungen für Kinder bis fünf Jahren herausgegeben.
© iStockphoto, iStock, Juanmonino

29. April 2019 - 13:19 Uhr

Frühe Gewohnheiten bleiben bestehen

In den ersten fünf Lebensjahren geht bei uns Menschen die Luzie ab: Wir wachsen, entwickeln uns, entdecken die Welt. Und die Gewohnheiten, die uns in dieser Zeit sprichwörtlich in die Wiege gelegt werden, können unser gesamtes Leben bestimmen. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat deswegen in einem neuen Richtlinien-Papier erstmals die Zeiten empfohlen, die Kinder maximal sitzend vor einem Bildschirm verbringen sollten - sei es nun ein Tablet, Computer-Monitor oder TV-Gerät.

Viel Schlaf, viel Bewegung, möglichst kein Bildschirm

Zusätzlich empfiehlt die WHO darin die Anzahl an Stunden, die Kinder bis zum Alter von fünf Jahren mit aktiver Bewegung und schlafend verbringen sollen. So soll schon früh ein Grundstein gegen Zivilisationskrankheiten wie Fettleibigkeit gelegt werden. Diese Empfehlungen lagen bisher nur für die Altersgruppen über fünf Jahren vor.

Nicht länger als eine Stunde im Kinderwagen

Stundenlang mit dem Kind im Auto oder Kinderwagen durch die Gegend fahren? Auch das sollten Sie in Zukunft tunlichst vermeiden. Denn aus den Richtlinien ergibt sich zum Beispiel, dass die Zeit, die ein Kind im Autokindersitz, Kinderwagen oder Buggy verbringen darf, eine Stunde pro Tag nicht überschreiten sollte. Und eine Beschäftigung mit Tablets sollte erst ab dem zweiten vollendeten Lebensjahr stattfinden - und dann laut WHO möglichst auch nur Inhalte, die wiederum zur Bewegung animieren. Oder, noch besser: Lieber zusammen mit dem Kind ein Bilder-Buch schauen und erklären - die Interaktion mit dem Kind fördert die Entwicklung des Kindes.

Ist mein Kind schon zu dick?

Babyspeck ist normal, denn das Kind braucht ja Reserven für Wachstum und Schutz vor der Kälte. Eltern sind oft verunsichert: Ist das Kind nun "proper" - oder etwa schon zu dick? Wie der Body Mass Index auch für Kinder funktioniert, zeigt unser Video!

Folgende Richtlinien empfiehlt die WHO

So viel Bewegung MUSS ihr Kind haben
© iStockphoto, iStock, FatCamera

Kinder unter einem Jahr:

  • ​mindestens 30 Minuten Bewegungsspiele auf dem Boden
  • wenn das Kind noch nicht mobil ist: 30 Minuten Bauchlage über den Tag verteilt
  • Zeit vor Bildschirmen: 0 Minuten
  • Schlafenszeit: 14 - 17 Stunden bis zum Alter von drei Monaten, 12 - 16 Stunden bis zum vollendeten ersten Lebensjahr

Für Kinder vom ersten bis Ende des zweiten Lebensjahrs gilt:

  • mindestens drei Stunden körperliche Aktivität
  • erst am dem zweiten Lebensjahr maximal 60 Minuten Bildschirmzeit
  • elf bis 14 Stunden Schlaf

Für Kinder vom dritten bis Ende des vierten Lebensjahrs:

  • drei Stunden körperliche Aktivität, davon eine Stunde mittlere bis starke Verausgabung
  • nicht mehr als eine Stunde Bildschirmzeit
  • 10 bis 13 Stunden Schlaf