Statement gegen Bodyshaming

Billie Eilish zieht erstmals ihren Schlabberlook aus - für ein wichtiges Zeichen!

Billie Eilish hat ihre Welttournee mit einem Knall gestartet
© Xavier Collin/Image Press Agency/ImageCollect, SpotOn

17. März 2020 - 12:04 Uhr

Billie Eilish: Überraschender Tourauftakt

Billie Eilish (18) hat zum Start ihrer Welttournee in Miami ihr Markenzeichen abgelegt und damit eine wichtige Nachricht in die Welt gesendet. Die fünffache Grammy-Gewinnerin ist bekannt dafür, ihren Körper in weite Baggy-Klamotten zu hüllen. Bislang wurde dies als eine Art Statement gegen den Schönheitswahn angesehen. Bei ihrem Konzert in Miami zeigte sich Eilish nun aber von einer anderen Seite - und das nicht ohne Grund.

"Ich spüre euer Starren, eure Missbilligung"

Über die Leinwand der American Airlines Arena spielte Eilish ein rund zweieinhalbminütiges Video ab, in dem sie sich langsam ihres Sweatshirts entledigt. Aus dem Off trug Billie, die den neuen Bong-Song "No Time to Die" singt, dazu einen Text vor:

"Kennt ihr mich wirklich? Ihr habt Meinungen über meine Ansichten, meine Musik, meine Kleidung, meinen Körper. Manche Menschen hassen, was ich trage, manche Menschen lieben es. Manche Leute nutzen es, um andere zu beschämen, manche Leute nutzen es, um mich zu beschämen. Aber ich spüre eure Blicke, immer. Und nichts, was ich tue bleibt unbeobachtet. Ich spüre euer Starren, eure Missbilligung oder eure Seufzer der Erleichterung - wenn ich danach lebe, werde ich niemals fähig sein mich zu bewegen."

Klares Statement gegen Bodyshaming

Anschließend war Eilish auf der Leinwand in einem engen schwarzen Top zu sehen. Ein ungewohnter Anblick, der die Fans in den Videos, die von der Szene im Internet kursieren, zum Ausrasten brachte. Vorbei war es damit aber noch nicht.

Die 18-Jährige fragte weiter: "Wäre es euch lieber, wenn ich kleiner wäre? Schwächer? Größer? Wollt ihr, dass ich still bin? Provozieren euch meine Schultern? Meine Brust? Ist es mein Bauch? Meine Hüfte? Der Körper, mit dem ich geboren wurde, ist nicht was ihr wolltet?"

Sie wird es wohl niemals allen recht machen können

Der Moment der Selbstermächtigung, den die Musikerin mit ihrer Tat feiert, ist eindrucksvoll. Vor allem wegen ihrer Worte: "Wenn ich trage, was komfortabel ist, bin ich keine Frau." Lasse sie die Hüllen fallen, werde sie beschimpft. "Auch wenn ihr nie meinen Körper gesehen habt, habt ihr ihn bewertet." Es folgte die rhetorische Frage, ob Eilishs "Wert nur auf eurer Wahrnehmung" basiere. "Oder liegt eure Meinung zu mir nicht in meiner Verantwortung?"

Letztendlich zog sich die 18-Jährige auch das Top über den Kopf, während sie, nur noch in BH bekleidet, in dunkles Wasser abtauchte. In den sozialen Medien wird die Sängerin für ihre Message gegen Bodyshaming gefeiert.

spot on news/RTL.de