Schock auf dem Schulweg

Biebergemünd: Bus kracht in Transporter - Mehrere Kinder verletzt

Bei der Kollision in der Kurve brachen die meisten Scheiben des Busses und verletzten große und kleine Passagiere.
Bei der Kollision in der Kurve brachen die meisten Scheiben des Busses und verletzten große und kleine Passagiere.
5vision

Der Weg zur Schule und zur Arbeit am Montagmorgen endet mit einem großen Schock für diese Passagiere: Plötzlich kracht der Linienbus auf der Bundesstraße 276 bei Biebergemünd (Hessen) mit einem Transporter zusammen. Auch mehrere Kinder werden dabei verletzt.

Scherben verletzen Kinder

Tausende Scherben - hier saßen zuvor die Schulkinder, sieben von ihnen erlitten Schnittverletzungen .
Tausende Scherben: Hier saßen zuvor die Schulkinder, sieben von ihnen erlitten Schnittverletzungen .
5vision

Um 7 Uhr morgens kommt es zu dem Zusammenprall auf einer abknickenden Vorfahrtstraße zwischen dem Bus und dem Transporter. Ein „Massenanfall von Verletzten“ – so lautete die Meldung bei den Rettungsdiensten. Diese Lage wird ausgerufen, wenn von einer größeren Anzahl von Unfallopfern ausgegangen wird. Und das Bild bot sich auch vor Ort: Zehn Passagiere wurden von den Scherben der herausgesprungenen Scheiben des Busses verletzt, darunter auch sieben Kinder.

Auch an den Schäden des Transporters sieht man, wie heftig der Crash mit dem Linienbus gewesen sein muss.
Auch an den Schäden des Transporters sieht man, wie heftig der Crash mit dem Linienbus gewesen sein muss.
5vision

Die Wucht des Zusammenpralls mit dem Kleintransporter hatte den Bus derart abgedrängt, dass er einen Zaun eines Privatgeländes durchbrach und dort stehenblieb. Auch an dem Sprinter entstand ein erheblicher Sachschaden.

Die Betroffenen wurden ins Krankenhaus oder nach Hause gebracht, so die Polizei Südosthessen auf RTL-Nachfrage. Die Bundesstraße war mehrere Stunden zur Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt. Nun ermittelt die Polizei, wie genau es zu dem Unfall kommen konnte. (pm/gmö)