Fünf Jahre nach dem Terroranschlag

Neue Doku: „Breitscheidplatz - Die Geschichte hinter dem Attentat“

Mit diesem LKW fuhr Anis Amri in den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz.
Mit diesem LKW fuhr Anis Amri in den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz.
© dpa, Bernd von Jutrczenka, bvj fpt kde fux jai fux bwe hpl

26. November 2021 - 13:20 Uhr

Amok-Fahrt am Breitscheidplatz forderte 13 Opfer

Der Terroranschlag von Anis Amri auf den Berliner Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz liegt inzwischen fünf Jahre zurück. Am 19. Dezember 2016 fuhr der Attentäter mit einem gestohlenen Fahrzeug elf Menschen tot. Dutzende wurden verletzt. Heute liegt die Zahl der Terror-Opfer bei 13.

„Breitscheidplatz - Die Geschichte hinter dem Attentat“ auf RTL+

Der Anschlag zählt zu den schwersten Terroranschlägen in der Geschichte der Bundesrepublik. Auf RTL+ erzählt der Film "Breitscheidplatz - Die Geschichte hinter dem Attentat" alles über den Anschlag, der Deutschland unter Schock setzte. In dieser Doku erzählen, fünf Jahre danach, Betroffene, Helfer und Ermittler erstmals ihre persönlichen Geschichten und sprechen darüber, wie es ihnen heute geht.

Anis Amri tötete bei dem Terroranschlag 13 Menschen.
Anis Amri tötete bei dem Terroranschlag 13 Menschen.
© dpa, -, kde wst kde tba htf

Nach der Amok-Fahrt floh Anis Amri nach Italien, wo er wenige Tage später bei einer Polizeikontrolle erschossen wurde. Er selbst ist 2011 über Lampedusa nach Deutschland gereist.