Bei Tinder nach links gewischt: Student sucht seine Traumfrau

30. Januar 2018 - 19:45 Uhr

Bei Tinder nach links gewischt: Wo ist Claudia?

Klassischer Fall von "verdammt dumm gelaufen": Hayden Moll tinderte an seinem Handy auf der Suche nach einem Date – und wischte dann ausgerechnet seine Traumfrau nach links. Weg war sie. Doch Hayden gab nicht auf und setzte alles daran, diese eine Claudia zu finden.

Tinderella-Lovestory an der Uni Missouri?

Tinder ist eine Dating App fürs Handy. Datingwillige Männer und Frauen zeigen dort ihre Profile. Wischt man nach rechts, zeigt man Interesse und beruht dieses auch noch auf Gegenseitigkeit, kommt es also zum 'Match', kann man sich Nachrichten schreiben. Wischt man allerdings nach links, hat also kein Interesse, ist die Person nicht mehr erreichbar.

Hayden Moll wischte nach links, es lief also nicht gut für ihn.  Doch der Student der Missouri State University gab nicht auf. Er wusste immerhin noch, dass seine Herzdame Claudia hieß und ebenfalls an seiner Uni studierte.

Ganz wie der Prinz in Cinderella nur mit einem Schuh als Anhaltspunkt, machte sich Hayden auf die Suche nach seiner 'Tinderella': Er recherchierte und schrieb alle 40 Claudias seiner Uni an. "Als erstes, mein Name ist Hayden und ich habe einen Anfängerfehler bei Tinder gemacht", begann seine Mail.  Er beschrieb 'seine' Claudia und schlug vor, man könne man sich ja auf einen Donut treffen, falls er sie finden würde.

Hatte Hayden Erfolg? Ob die beiden sich gefunden haben und ob es am Ende ein Happy End gibt, das zeigen wir Ihnen im Video.