Tiertrainerin Anne Krüger-Degener erklärt, wie es geht

Hilfe für Hundebesitzer: Dem Hund ein Zuhause sein

Der Hund soll nach Anne Krüger-Degeners Konzept ein "lachender Hund" sein und kein Soldat.
Der Hund soll nach Anne Krüger-Degeners Konzept ein "lachender Hund" sein und kein Soldat.
© RTL Nord

25. Oktober 2021 - 14:46 Uhr

"Harmonilogie" als Schlüssel zum Erfolg

Ein Herz aus Fell hat Anne Krüger-Degener aus Melle, zumindest sagen das andere Menschen über sie. Seit mehr als 30 Jahren arbeitet sie mit Tieren und bringt ihnen Erstaunliches bei. Leckerlis sind dabei nicht nötig. Nach ihrer selbst entwickelten Methode, der "Harmonilogie", schult Anne Krüger-Degener in ihrer Tierschule unter anderem Hundebesitzer. So hilft sie sogar aggressiven Hunden wieder Nähe zuzulassen.

Bindung zwischen Mensch und Hund aufbauen

Schäferhund Thor ist manchmal aggressiv. Nun muss er eine Bindung zu seinem Halter Lukas Dreger aufbauen.
Schäferhund Thor ist manchmal aggressiv. Nun muss er eine Bindung zu seinem Halter Lukas Dreger aufbauen.
© RTL Nord

Schäferhund Thor ist zwei Jahre alt. Kommt ihm jemand zu nahe, fühlt er sich eingeengt und wird aggressiv. Ein Jahr lang wurde der Hund auf engstem Raum gehalten und von seinen ehemaligen Besitzern misshandelt. Nun lebt Thor bei Lukas Dreger, jedoch nicht ohne Probleme: Einerseits sucht Thor die Nähe zu seinem Herrchen, andererseits ist er aggressiv. "Hätte ich ihn nicht am Anfang in den ersten zwei Wochen ununterbrochen mit Maulkorb und Leine im Haus gehabt, hätte er meine halbe Familie ins Krankenhaus gebracht, weil er mehrfach versucht hat, meine Eltern, meine Geschwister anzugreifen", erzählt Lukas Dreger. Stück für Stück sollen die Zwei jetzt lernen, miteinander zu kommunizieren, eine Bindung aufzubauen.

"Der Hund gibt sein Herz hin"

Anne Krüger-Degener hat ein eigenes Trainingskonzept entwickelt, mit dessen Hilfe Hund und Halter eine Partnerschaft eingehen können sollen.
Anne Krüger-Degener hat ein eigenes Trainingskonzept entwickelt, mit dessen Hilfe Hund und Halter eine Partnerschaft eingehen können sollen.
© RTL Nord

Anne Krüger-Degener bringt Hundebesitzern bei, wie sie das Zuhause des Hundes werden. "Zuhause ist das Gefühl, da steht ein Kakao mit Sahne. Und das soll Lukas für seinen Hund sein", beschreibt die Tiertrainerin ihre Methodik. Weil Thors Bindungssystem durch die Misshandlungen der Vorbesitzer kaputt gegangen ist, muss Lukas Dreger es wieder mithilfe der Trainerin errichten.

Das Ziel ist eine Partnerschaft zwischen Hund und Halter. "Ich muss mich ja auch binden an den Hund, genauso gibt der Hund sein Herz hin und bindet sich an mich", erklärt Anne Krüger-Degener. Der Hund soll von der Partnerschaft begeistert sein und sich auch in schwierigen Situationen für seinen Menschen entscheiden: "Wenn er zum Beispiel in Not gerät, würde er nicht zu einer Ballwurfmaschine laufen, aber nach Hause. Wenn ich seine Komfortzone bin, dann wird er schon hinlaufen und Schutz suchen."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

Freiheit statt Zwang

Ein Ziel der Hundeschule ist, dass die Tiere lernen, ihrem Menschen ganz frei, also von sich aus, zu folgen. "Freiheit heißt, das der Hund wirklich frei mit mir ist, dass ich kein Halsband und keine Leine brauche", erzählt die Trainerin, die über ihre Methodik schon mehrere Bücher geschrieben hat. Wenn der Mensch das Zuhause des Hundes sei, dann käme er auch immer wieder zurück. Anne Krüger-Degener sagt, wenn Mensch und Tier so eine vertrauensvolle Partnerschaft führen, können sie wirklich gemeinsam durch dick und dünn gehen. (mba)