Lässige Sommer-Frisur ohne Hitze stylen

So gelingen natürliche Beach Waves ohne Glätteisen

21. August 2020 - 14:54 Uhr

Video: 4 Methoden für lässige Beach Waves

Von glatt über gewellt bis hin zu lockig - Haare kann frau in allen möglichen Variationen tragen. Was im Sommer immer besonders schön und lässig aussieht, sind Beach Waves. Das sind lockige, natürliche Haare wie man sie sonst nur bekommt, wenn man am Strand in Salzwasser gebadet hat. Beach Waves vermitteln das Feeling von Urlaub und Entspannung. Strandhaare kann man aber auch mit ganz einfachen Mitteln zu Hause zaubern. Im Video zeigen wir Ihnen 4 Methoden, mit denen Sie den lässigen Strand-Look ganz einfach selber zaubern können.

Beach Waves zu Hause machen: So geht's ohne Hitze

Wie das Video zeigt, gibt es verschiedene Möglichkeiten Beach Waves zu kreieren. Bei vielen muss man den Haaren aber unnötigen Strapazen aussetzen und Hitze verwenden. Wir zeigen Ihnen deshalb, wie Sie diese Frisur selbst hinkriegen - und das ganz ohne Hitze. Locken machen leichtgemacht!

Für viele Wellen ohne Hitze müssen Sie die Haare flechten, aber nicht mit den Techniken, die wir Ihnen vorstellen. Am besten klappen hitzefreie Beach Waves, wenn Sie Ihre Haare frisch gewaschen haben und Sie noch feucht sind.

Die Zwirbel-Technik zu tollen Beach-Waves

girl running dreamy with wind in hair and sunflare on beach sunset. defocus
Beach Waves lassen sich ganz einfach und schnell zu Hause nachmachen.
© Getty Images/iStockphoto, shevtsovy

Diese Methode eignet sich am besten für mittellanges bis langes Haar. Dafür brauchen Sie auch nicht viel. Etwas Schaumfestiger (ab ca. 3 Euro bei Amazon* 🛒) und ein Haargummi genügen schon. Teilen Sie Ihr Haar in zwei gleich große Partien und drehen Sie erst eine Seite ein. Wenn Sie die erste Strähne etwa bis zur Mitte eingedreht haben, legen Sie die zweite Strähne über Kreuz darüber.

Beginnen Sie die zweite Strähne auch bis zur Mitte zu zwirbeln. Dann überkreuzen Sie die Strähnen erneut. Das wiederholen Sie so oft bis Sie bei den Spitzen angekommen sind. Am Ende binden Sie die Strähnen mit einem Haargummi über Nacht zusammen. Am nächsten Morgen können Sie Ihre Haare öffnen und haben wunderschöne Beach Waves.

Beach Waves selber machen: Der Haarband-Trick

Diese Methode funktioniert am besten bei mittellangen Haaren. Dafür brauchen Sie nicht mehr als ein Haarband* 🛒. Ziehen Sie das Band über Ihren Kopf und beginnen Sie Strähnen um das Band herumzulegen. Wenn Sie längere Haare haben, wickeln Sie die Haarsträhnen vollständig um das Haarband. Nun müssen Sie Ihre Haare nur noch trocknen lassen. Gerne über Nacht, dann halten die Beach Waves auch länger. Danach entfernen Sie das Band und das war's auch schon.

So schnell und einfach zaubert man sich schöne Beach Waves. Sie eignen sich als Grundlage für Kurzhaarfrisuren oder Langhaarfrisuren. Alternativ können Sie auch Beach Waves mit dem Glätteisen* oder Lockenstab* machen. Wie das funktioniert, sehen Sie ebenfalls oben im Video.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.