BahnCard

Deutsche Bahn macht mit Partnerkarte Schluss

Coronakrise im Reiseverkehr: Immer weniger Kunden wollen 2020 eine Bahncard. Insgesamt verlor die Bahn laut Bilanz für den Fernverkehr 42 Prozent aller Fahrgäste. (Themenbild, Symbolbild) Frankfurt, 14.11.2020
Die BahnCard-Partnerkarte wird eingestellt.
Christoph Hardt/Geisler-Fotopress, picture alliance

Besitzer einer BahnCard erhalten in diesen Tagen Post von der Deutschen Bahn. Grund: Der Verkauf der ermäßigten Partnerkarte wird eingestellt. Wer noch von der Partnerkarte profitieren möchte, sollte in den nächsten Wochen handeln.

Ab 1. April 2022 kein Verkauf der BahnCard-Partnerkarte

Die Deutsche Bahn stellt ab dem 1. April 2022 den Verkauf der Partnerkarte ein und bietet entsprechend künftig keine Partnerkarte mehr an.

Allerdings teilt die Bahn in ihrem Schreiben an die BahnCard-Kunden mit, dass die zur BahnCard Hauptkarte gehörende aktuelle Partnerkarte am Ende ihrer Gültigkeit noch einmal im Rahmen des laufenden Abos zum dann gültigen Preis um ein weiteres Jahr verlängert wird, „sofern die BahnCard Haupt- oder Partnerkarte nicht vorher ordentlich gekündigt wird.“

Bestandskunden können also noch einmalig von der Partnerkarte profitieren. Das bedeutet aber auch: Wer noch keine Partnerkarte hat, kann bis Ende März eine beantragen. Gegenüber RTL erklärte eine Sprecherin der Deutsche Bahn, dass die Nachfrage nach der Partner-BahnCard in den letzten Jahren stark rückläufig war. Aktuell werde sie nur noch von drei Prozent der BahnCard-Kunden genutzt.

Unter diesen Bedingungen kann man eine BahnCard beantragen

Eine BahnCard Partnerkarte ist eine ermäßigte BahnCard für Ehe- oder Lebenspartnerinnen und Lebenspartner. Bislang gelten folgende Bedingungen:

  • Bei einer BahnCard 25 erhält man eine BahnCard 25 Partnerkarte.
  • Bei einer BahnCard 50 erhält man es eine BahnCard 50 Partnerkarte.
  • Bei einer BahnCard 100 gibt es eine BahnCard 25 Partnerkarte oder eine BahnCard 50 Partnerkarte.
  • Bei einer ermäßigten BahnCard 25 bzw. 50 (für Personen ab 60 Jahren, Rentner wegen voller Erwerbsminderung und Schwerbehinderte) erhält man eine BahnCard 25 Partnerkarte bzw. eine BahnCard 50 Partnerkarte.
  • Bei einer My BahnCard 25 bzw. 50 (für Reisende unter 27 Jahre) gibt es eine My BahnCard 25 Partnerkarte bzw. eine My BahnCard 50 Partnerkarte.
  • Bei einer Senioren BahnCard 25 bzw. 50 (für Reisende ab 65 Jahren) gibt es eine Senioren BahnCard 25 Partnerkarte bzw. eine My BahnCard 50 Partnerkarte.
Anzeige:

Empfehlungen unserer Partner

Das kostet eine BahnCard Partnerkarte

Laut Deutsche Bahn gelten derzeit folgende Preise:

  • Preis für BahnCard 25 Partnerkarte pro Jahr: 37,90 Euro (2. Klasse) und 74,90 Euro (1. Klasse)
  • Preis für BahnCard 50 Partnerkarte pro Jahr: 117 Euro (2. Klasse) und 231 Euro (1. Klasse)
  • Preis für BahnCard 100 Partnerkarte:
    BahnCard 25 Partnerkarte pro Jahr: 37,90 Euro (2. Klasse) und 74,90 Euro (1. Klasse)
    BahnCard 50 Partnerkarte pro Jahr: 117 Euro (2. Klasse) und 231 Euro (1. Klasse)
  • Preis für Partnerkarte bei ermäßigter BahnCard 25 pro Jahr: 37,90 Euro (2. Klasse) und 74,90 Euro (1. Klasse)
  • Preis für Partnerkarte bei ermäßigter BahnCard 50 pro Jahr: 117 Euro (2. Klasse) und 231 Euro (1. Klasse)
  • Preis für My BahnCard 25 Partnerkarte pro Jahr: 37,90 Euro (2. Klasse) und 74,90 Euro (1. Klasse)
  • Preis für My BahnCard 50 Partnerkarte pro Jahr: 117 Euro (2. Klasse) und 231 Euro (1. Klasse)
  • Preis für Senioren BahnCard 25 Partnerkarte pro Jahr: 37,90 Euro (2.Klasse) und 74,90 Euro (1. Klasse)
  • Preis für Senioren BahnCard 50 Partnerkarte pro Jahr: 117 Euro (2. Klasse) und 231 Euro (1. Klasse)
(aze)

Mehr News-Videos aus den Bereichen Wirtschaft, Finanzen und Mobilität

Playlist: 30 Videos

„Retouren-Wahnsinn - Die dunkle Seite des Onlinehandels“ auf RTL+

Zu groß, zu klein, gefällt nicht - jede sechste Online-Bestellung wird zurückgeschickt, bei Kleidung sogar jede zweite. Für den Kunden einfach, für den Handel eine logistische Herausforderung. Denn die Pakete müssen nicht nur abgeholt werden, die Ware muss auch noch geprüft werden. RTL+ zeigt in der Doku "Retouren-Wahnsinn - Die dunkle Seite des Onlinehandels" alles – von der Rücksendung bis zur Verwertung der Ware.