Riesiges Drama vor dem „Bachelor in Paradise“-Finale

Samira verkaufte freizügige Fotos auf OnlyFans - jetzt will Serkan sie nicht mehr!

07. Dezember 2021 - 10:52 Uhr

Samiras Ehrlichkeit wird von Serkan bestraft: „Das ist für mich ein No-Go“

Einen heftigen Sturz von Wolke 7 auf den Boden der Tatsachen - genau das machen Samira Klampfl (27) und Serkan Yavuz (28) in der achten "Bachelor in Paradise"-Folge durch (ab jetzt auf RTL+). Denn es gibt da etwas, was Samira kurz vor dem Finale nicht unerwähnt lassen will: Sie hat freizügige Fotos auf der Plattform OnlyFans verkauft, um Geld zu verdienen. Zu Beginn der Corona-Krise fehlten ihr nämliche alle Einkünfte aus ihrem Make-up-Studio und so schaffte sie es, die Kosten zu decken. Diese Begründung ist Serkan allerdings egal. Für ihn steht fest: "Das ist für mich ein No-Go!" Und er zieht sofort heftige Konsequenzen, wie wir oben im Video zeigen.

Samira steht zu den Fotos: „Ich bin einfach ein Kämpfer“ 

"Sauer, enttäuscht und wütend zugleich" – so beschreibt Serkan seine Gefühlslage nach Samiras Last-Minute-Beichte. Dass es für Samira damals nur "ein Mittel zum Zweck" war, interessiert ihn nicht. Und auch, dass Samira längst mit den Fotos abgeschlossen hat, kann den 28-Jährigen nicht beruhigen. Im RTL-Interview erklärt Samira jetzt nochmal: "Ich bin einfach ein Kämpfer und ich stehe für meine Sachen selbst ein. Es wäre auch keine Option gewesen, Freunde und Familie um Geld zu bitten."

Serkan stören aber vor allem zwei Dinge: Erstens, dass Samira erst jetzt mit der Sprache raus rückt und zweitens, dass seine Familie und Freunde die freizügigen Bilder theoretisch zu Gesicht bekommen könnten. "Wie kann man so blöd sein und so etwas nicht erwähnen? [...] Mit einem Satz hast du alles kaputt gemacht!"

„Das ist für mich aus hier, du brauchst mir jetzt echt keine Rose geben“

Der 28-Jährige geht sogar so weit, dass er die Sache mit Samira beenden will: "Das ist für mich aus hier, du brauchst mir jetzt echt keine Rose geben." Seine Gefühle für die 27-Jährige haben sich von der einen auf die andere Nacht geändert. Und das spürt die "Bachelor in Paradise"-Kandidatin auch: "Er kann mich nicht mehr anschauen, er kann mich nicht mehr anfassen, es ist einfach komplette Ablehnung."

RTL NEWS empfiehlt

Anzeigen:

„Bachelor in Paradise“ auf RTL+ schauen

War's das wirklich für Serkan und Samira? Ob es doch noch eine Chance gibt und welche Pärchen ins große Finale von "Bachelor in Paradise" einziehen, sehen Sie ab jetzt auf RTL+. (kwa)