Fr | 19:05

AWZ: Oma Friederike kehrt mit einer Mission nach Essen zurück

AWZ: Friederikes (Ursula Michelis) Versuch, Christoph (Lars Korten) emotional unter Druck zu setzen, scheitert.
Sind Christophs (Lars Korten) Tage im Zentrum gezählt, wenn Friederike von Altenburg (Ursula Michelis) das Zepter schwingt? © AWZ Folge 3049, MG RTL D / Willi Weber

Ein Wiedersehen mit Friederike von Altenburg

Na Richard, hast du sie vermisst? Die "Fledermaus" taucht wieder in Essen auf. Diesen zärtlichen Spitznamen hat Richard Steinkamp seiner geliebten und gehassten Schwiegermutter Friederike von Altenburg verpasst, Simones Mutter. Mit ihr gibt es ab dem 12. Oktober 2018 ein Wiedersehen bei "Alles was zählt". Gespielt wird die Rolle nun von Ursula Michelis (72).

Friederike will Simone wieder zur Chefin des Zentrums machen

AWZ: Friederike (Ursula Michelis) ist zufrieden, als Christoph seinen sofortigen Rückzug aus dem Zentrum verkündet.
Friederike von Altenburg (Ursula Michelis) zieht ihre Fäden, um ihre Tochter Simone in den Chefsessel von "Steinkamp Sport und Wellness" zurückzubefördern. © AWZ Folge 3046, MG RTL D / Kai Schulz

Oma Friederike kommt mit einem ganz bestimmten Ziel nach Essen: Sie will, dass ihre Tochter Simone Steinkamp die Leitung des Zentrums zurückbekommt. Egal mit welchen Mitteln. Also nimmt sie Simones Schwiegersöhne Christoph und Deniz, die derzeit die Geschäfte führen, ins Visier. Wird sie es schaffen, die beiden zu vergraulen und ihre Tochter auf den Chefsessel zurückzubefördern?

Die Schauspielerin Ursula Michelis war 18 Jahre lang Schauspielcoach bei "Unter uns" und gab in der zweiten Staffel von "Germany's Next Topmodel" den Nachwuchsmodels Schauspieltraining. Immer wieder stand und steht sie für verschiedene Projekte vor der Kamera und auf der Bühne.

Ursula Michelis übernimmt die Rolle Friederike von Altenburg

AWZ: Deniz (Igor Dolgatschew) hofft, Friederike (Ursula Michelis) mit einem neuen Aufgabenbereich ablenken zu können.
Setzt sich Friederike (Ursula Michelis) gegen Simones Schwiegersohn Deniz durch? © AWZ Folge 3043, MG RTL D / Willi Weber

Bei "Alles was zählt" schlüpft Ursula Michelis in eine bereits existierende TV-Rolle. Auf diese Aufgabe hat sich Ursula Michelis professionell vorbereitet: "Ich habe einige Szenen von früher angeschaut, um zu sehen, wie der Charakter schon einmal dargestellt wurde. Ich habe mir dann für mich eine Vita angelegt, um zu vergleichen, was hat die Rolle mit mir zu tun, wo trifft sich ihr Charakter mit meinem, wo hat die Frau ihre Träume und ihre Traumata."

Neben ihrer neuen Herausforderung bei AWZ blickt Ursula Michelis auf eine Reihe anspruchsvoller Rollen zurück. Welche gefielen ihr am besten? "Beim Tanzstück '6 Tanzstunden in 6 Wochen' habe ich in jeder Szene einen neuen Tanz gelernt. Und für 'Wolke 9', ein Stück über Liebe und Sex im Alter, haben wir eine 'Faust-Nominierung' bekommen. Diese Nominierung ist schon eine sehr hohe Auszeichnung im Theater und darauf bin ich sehr stolz."

Und es warten schon neue Projekte auf die Schauspielerin: "In den nächsten Wochen freue ich mich auf eine Reise durch Japan. Direkt danach stehe ich bis Ende Mai 2019 wieder auf der Bühne – erst in Neuwied und später in Bad Godesberg, unter anderem erneut als 'dusselige Kuh' Else Tetzlaff und als eine Art Miss Marple in einem lokalen Krimi.

Schau dir jetzt schon die ersten AWZ-Folgen mit Ursula Michelis als Friederike von Altenburg bei TV NOW an.

Alles zu Alles was zählt

Michelle zögert, Mo im Krankenhaus zu besuchen

AWZ-Folge vom 19.10.18

Michelle zögert, Mo im Krankenhaus zu besuchen