Do | 19:05

AWZ: Caroline Frier verlässt "Alles was zählt"

Caroline Frier verabschiedet sich von AWZ

Für viele Serienfans wird es die absolute Schocknachricht sein: Caroline Frier verlässt "Alles was zählt". Nach knapp dreieinhalb Jahren verabschiedet sich die beliebte Schauspielerin am 29. Februar 2016 vom Bildschirm. Und damit steigt auch ihre AWZ-Figur Bea Meyer-Zadek aus dem Seriengeschehen aus.

Eine Rückkehr zu AWZ ist für Caroline Frier nicht ausgeschlossen

AWZ: Bea und Ingo sind zusammen im Loft.
Für Bea und Ingo wird es keine gemeinsame Zukunft geben. © Folge 2079, (c) RTL/ Willi Weber

„Ich brauche mal eine Daily-Pause“, erklärt Caroline Frier ihre Entscheidung, die sie vor mehr als einem halben Jahr bereits getroffen hat. „Es war eine persönliche Entscheidung und ich werde alle Kollegen sehr vermissen, allen voran meinen Serien-Ehemann André Dietz, der für mich der geilste Kollege überhaupt war. So einen Typen wie dessen Rolle Ingo Zadek werde ich wohl nie wieder bei irgendeinem Dreh haben. Ich bin gespannt und freue mich drauf, was mich 2016 alles erwarten wird. Einige Projekte wie einen Pilotfilm für RTL habe ich bereits gedreht, andere Projekte sind im Gespräch.“

Doch es gibt auch eine gute Nachricht: „Bea stirbt nicht wie Ingos erste Frau. Sie kann jederzeit wiederkommen“, erklärt Caroline Frier. „Ich glaube, keiner rechnet mit der Story, die wir jetzt gerade gedreht haben, die zeigt, wie Bea aus der Serie gehen wird. Es ist superspannend und lässt alles offen – ob sie wiederkommt und wenn ja, wie sie wiederkommen wird. Ich glaube, der Zuschauer wird mit Bea mitfühlen und verstehen, warum sie gerade jetzt gehen muss.“

Caroline Frier war am 23. August 2012 zum ersten Mal bei "Alles was zählt" zu sehen, gerade frisch getrennt und auf der Suche nach einem neuen Leben. Bei der Essener Clique und als Inhaberin des Imbiss „Pommes Schranke“ blieb sie hängen und kandidierte zuletzt sogar gegen Richard Steinkamp bei der Wahl zum Bezirksbürgermeister – und unterlag. „In den letzten drei Jahren habe ich drei Mal geheiratet, zweimal in der Serie und einmal privat. Zum Glück war es nicht umgekehrt“, lacht Caroline Frier. „Doch wenn es Ingo Zadek in freier Wildbahn geben würde …“

Fest steht also, dass Caroline Frier und André Dietz dank AWZ eine ganz besondere Freundschaft verbindet. So erinnern sich beide gemeinsam an ihre Top-Highlights der letzten drei Jahre. Caroline Frier berichtet: „Unser absolutes Top-Highlight waren die Dreharbeiten von Beas Klassentreffen vor zwei Jahren. Damals waren wir drei Tage mit einem kleinen Team in einem sehr matschigen Wald unterwegs. Dabei sind viele improvisierte Szenen entstanden, über die sich der Regisseur gefreut hat. Wer diese Folge verpasst hat, sollte sie sich unbedingt anschauen.“ André Dietz ergänzt: „Ungelogen – als wir uns am dritten Tag unsere Träume erzählt haben, bekamen wir Gänsehaut. Denn wir hatten beide kurioserweise genau das Gleiche geträumt, und das hatte nichts mit Wald zu tun. Da wussten wir, dass wir Seelenverwandte sind.“

Dass Caroline Frier und André Dietz eine ganz besondere Beziehung haben, belegt auch ihre gemeinsame Erinnerung an ihre „schlimmste“ AWZ-Szene, die Anfang 2015 gedreht wurde. Caroline Frier weiß noch genau, wie sie sich dabei gefühlt hat: „Als wir Ingos Leukämie erzählt haben, musste ich André vor laufender Kamera die Haare abrasieren. Ich habe mich erst gar nicht getraut, und meine Hände haben sogar gezittert.“ André Dietz ergänzt: „Ich musste sie richtig davon überzeugen, es wirklich zu tun. Es war schlimm, aber es war auch richtig cool.“

Und was macht Ingo nun, nachdem er jetzt bereits seine zweite Ehefrau verliert? André Dietz: „Ich werde sowohl Caro als auch Bea sehr vermissen. Was in Ingo vorgeht, weiß ich noch nicht. Ich als André muss, glaube ich, Ingo komplett neu erfinden. Es gibt definitiv keinen Ersatz für Caro, genau wie es ihn damals auch nicht für Ulrike (Röseberg) gab. Vielleicht wird Ingo jetzt schwul oder geht ins Kloster. Letztendlich entscheiden die Drehbuchautoren …“

Alles zu Alles was zählt

Pauline spielt Damian etwas vor

AWZ-Folge vom 14.11.2018

Pauline spielt Damian etwas vor