"Das ist meine Tochter!"

Mutter sieht den Geist ihrer toten Tochter am Grab

Mutter glaubt Geist von toter Tochter gesehen zu haben
Saundra Gonzalez will in diesem Foto ihre verstorbene Tochter gesehen haben. (Quelle: Facebook/Saundra Gonzalez)
Saundra Gonzalez, Facebook

Sie ist sich sicher, dass es sich um ihre tote Tochter handelt

Es ist schier unvorstellbar, was Saundra Gonzales im September 2018 durchgemacht hat. Während sie auf der Arbeit ist, misshandelt ihr damaliger Freund ihre Tochter Faviola so schwer, dass sie ums Leben kommt. Doch nun, zwei Jahre später, will Saundra ihre Tochter plötzlich auf einem Überwachungsvideo wiedergesehen haben – und das direkt neben Faviolas Grabstein.

Faviola Rodriguez (2) wurde zu Tode misshandelt

Mutter sieht Geist von Tochter auf dem Friedhof
Faviola Rodriguez starb im Alter von zwei Jahren, weil der Freund der Mutter sie zu Tode misshandelt hatte. (Quelle: Facebook/Saundra Gonzalez)
Saundra Gonzalez, Facebook

Es ist der 6. September 2018: Die zwei Jahre alte Faviola Rodriguez wird tot aufgefunden – am kompletten Körper findet die Polizei zahlreiche Prellungen. Der damalige Freund der Mutter wird festgenommen und wegen Kindesmisshandlung angeklagt. Das kleine Mädchen wird auf dem Masonic Friedhof in Las Cruces in New Mexico beerdigt.

Ihre Familie trauert immer noch, muss mit dem Gedanken leben, ihre kleine Favi – wie sie oft genannt wurde – nie wieder zu sehen. Doch vor wenigen Tagen sollte es zu einer Begegnung kommen, wie ihre Mutter dem Fernsehsender NBC erzählte.

Als sie Aufnahmen der Überwachungskamera sieht, bricht sie in Tränen aus

Auf dem Friedhof, auf dem Faviola beerdigt wurde, treiben sich oft Diebe herum, die Spielzeuge von den Gräbern stehlen. Nicht nur Faviola liegt dort, auch ein anderer Junge, der ums Leben kam, wurde dort beerdigt. Seine Eltern haben eine Überwachungskamera installiert, um Diebe abzuschrecken – und auf ebenjenen Aufnahmen sollte Familie Gonzalez ihre kleine Favi wieder sehen, zumindest sagt das die Mutter.

Das Material aus der Überwachungskamera zeigt ein kleines Mädchen, das mitten in der Nacht auf dem Friedhof steht. Als Saundra das Video sieht, bricht sie sofort in Tränen aus. Für die 23-Jährige steht fest: „Das ist meine Tochter!“

Saundra setzt sich für Kinder ein, die misshandelt wurden

Seit dem Tod ihrer Tochter setzt sich Saundra für Kinder ein, die zu Tode misshandelt wurden. Sie sagt selbst, dass sie das nicht nur für ihre Faviola macht – sondern sie möchte eine Stimme für jedes Kind sein, das so ein Leid erfahren musste.

Saundra ist nicht die Einzige, die einen Geist gesehen hat

Saundra ist nicht die einzige Person, die glaubt eine geliebte, verstorbene Person wieder zu sehen. Eine andere Frau will ihren verstorbenen Vater gesehen haben, der nachts auf der Veranda auf einer Bank saß, um ihr in ihrer schweren Zeit beizustehen.

Mitten in einer Videokonferenz soll plötzlich ein Geist hinter dem Lehrer aufgetaucht sein, der kurz durch die Tür schaut und dann wider in der Finsternis verschwindet. Wir zeigen die gespenstischen Aufnahmen.