iPad Pro, AirTags, iMac & Co.

Apple-Event: Erste Keynote des Jahres - Gerüchteküche um neue Geräte brodelt

Am 20. April 2021 stellt Apple um 19 Uhr bei einem Keynote-Event neue Geräte vor.
Am 20. April 2021 stellt Apple um 19 Uhr bei einem Keynote-Event neue Geräte vor.
© picture alliance / Wang Gang / Costfoto

20. April 2021 - 15:19 Uhr

Gespannte Apple-Fans: Mit welchen Innovationen Sie rechnen können

Heute Abend wird Apple seine erste Keynote des Jahres 2021 abhalten. In der Gerüchteküche brodelt es, neben neuen iPads könnten noch weitere Geräte vorgestellt werden.

iPad Pro & Mini-LEDs: Experten rechnen mit neuer Bildschirmtechnologie

Spring Loaded - das ist das Motto des heutigen Apple-Events. Um 19 Uhr deutscher Zeit wird Apple seine diesjährige Keynote veranstalten, wie zuletzt dürfte das Event als voraufgezeichneter Stream ausgestrahlt werden.

Was genau der Konzern zeigen wird, ist nicht bekannt. Heißester Kandidat ist ein neues iPad Pro. Das derzeit noch aktuelle Modell (lesen Sie hier unseren Test) wurde im vergangenen März vorgestellt und brachte erstmals den Lidar-Tiefensensor in Apple-Geräte. In diesem Jahr wird ein Wechsel der Bildschirmtechnologie von LCD hin zu Mini-LEDs erwartet. Dieser soll bessere Kontraste und ein helleres Bild ermöglichen. Zudem soll ein schnellerer Chip (A14X) verbaut sein, auch Thunderbolt und 5G könnten unterstützt werden. Womöglich wird im gleichen Atemzug ein neue Generation des Apple Pencil vorgestellt. Darauf könnte auch das gezeichnete Logo der Einladung hindeuten. Neben dem Pro-Modell könnte es auch ein neues iPad Mini und Standard-iPad geben.

Tipp: DAS sind die versteckten Funktionen der Apple Watch

AirTags: Apple baut sein "Wo ist"-Netzwerk aus

Spekuliert wird ebenfalls seit einiger Zeit über sogenannte AirTags. Das sind kleine Anhänger, die man an Gegenständen wie Schlüsseln, Rucksäcken oder im Portemonnaie anbringen kann, um diese schnell wiederzufinden. Einen ähnlichen Dienst bietet etwa der Hersteller Tile, allerdings könnte Apples Lösung tiefer in das eigene Ökosystem integriert werden. Zuletzt hat Apple sein "Wo ist"-Netzwerk ausgebaut und für Dritthersteller geöffnet.

Kommt eine neue iMac-Generation auf den Markt?

Der iMac - Apples Desktop-Computer im Formfaktor eines Monitors - könnte ebenfalls einen Neuanstrich bekommen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes: Gerüchten zufolge plant Apple eine neue, farbige iMac-Generation. Diese könnte in den Farben der iPads gestaltet sein. Technisch dürfte der M1-Prozessor für einen deutlichen Leistungssprung sorgen.

Podcast+: Macht Apple demnächst Spotify & Co. Konkurrenz?

Kurz vor dem Event berichtet zudem "Vox Media", dass Apple am Dienstag einen neuen Podcasts+ Abo-Dienst vorstellen könnte. Dies wurde schon seit einer Weile gemunkelt, aber Apple hat bisher nur mit einer kleinen Sammlung von Original-Podcasts experimentiert. Womöglich gibt der Konzern nun seine nächste Services-Offensive bekannt, schließlich setzten Konkurrenten wie Spotify zuletzt ihren Schwerpunkt auf exklusive Podcasts.

Folgt nach fast vier Jahren ein neues Apple-TV-Modell?

Ebenfalls hoch im Kurs steht ein neues Apple-TV-Modell. Das aktuelle Modell - Apple TV 4K - wurde am 12. September 2017 vorgestellt und ist damit bereits dreieinhalb Jahre alt.

Möglicherweise wird der Schwerpunkt einer neuen Generation im Bereich Gaming liegen. Mit Apple Arcade bietet der Konzern eine eigene Spiele-Flatrate an. Denkbar ist aber auch, dass der Konzern ähnlich vorgeht wie beim HomePod: Bei seinem Sprachlautsprecher wurde das große, teure Modell durch den kompakteren, deutlich günstigeren HomePod mini ersetzt. Eine überarbeitete Fernbedienung steht ebenfalls weit oben auf der Wunschliste vieler Fans.

Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst an dieser Stelle bei stern.de.

Auch interessant