Top-Handys ab 1 Euro im Vergleich

Alternativen zum Apple-Smartphone: Es muss kein iPhone 12 sein!

Detailverbesserungen statt Runderneuerung: das iPhone 12.
© Apple

17. November 2020 - 10:29 Uhr

Das ist neu beim iPhone 12

Schneller 5G-Mobilfunkstandard, Nachtmodus bei Weitwinkelaufnahmen, bessere Fotos und Videos, leicht verändertes Gehäusedesign, Schnellladen per MagSafe-Magnetverbindung und eine verbesserte Display-Auflösung: Apple schraubt an seinem Smartphone – das iPhone 12 bietet einige technische Verbesserungen. Die gewohnt nahezu perfekte Inszenierung der Präsentation Anfang Oktober 2020 suggerierte, dass es derzeit wohl kaum ein besseres Handy am Markt gibt. Doch stimmt das?

Im Detail lässt sich dies natürlich erst nach Erscheinen der Geräte am 23. Oktober 2020 (iPhone 12 und iPhone 12 Pro) beziehungsweise 13. November 2020 (iPhone 12 mini und iPhone 12 Pro Max) klären. Was aber bereits anhand der technischen Spezifikationen klar ist: Der Hersteller geht mit dem iPhone 12 keine radikalen Schritte, sondern nimmt Detailverbesserungen vor. Es gibt zahlreiche Geräte auf dem Markt, die den kommenden Apple-Handys in Sachen Technik das Wasser reichen können – und beim Preis die Nase vorn haben.

Die Redaktion stellt ausgewählte Smartphones vor, die das iPhone 12 in einigen Disziplinen sogar schlagen!

🛒 Zum Angebot bei der Telekom: iPhone 12 Pro*
🛒 Zur Übersicht bei idealo: iPhone 12 Pro Max*

Surfen mit 5G-Boost: Alternative zum iPhone 12

Als Highlight des neuen iPhone 12* nennt Apple die Unterstützung des schnellen 5G-Netzes – alle Modelle der 12er-Generation klinken sich bei Buchung des entsprechenden Mobilfunkvertrags in den schnellen Mobilfunkstandard ein. Was der bringt? Die Werbebotschaften der Telekommunikationsanbieter versprechen einen massiven Boost im 5G-Netz – nach Angaben der Telekom etwa surfen Kunden künftig mit einer Geschwindigkeit von bis zu 10 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s).

Zum Vergleich: LTE (auch unter 4G bekannt) war zuvor die schnellste verfügbare Mobilfunktechnik – die ermöglicht eine maximale Datenrate von bis zu 300 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Dank des 5G-Turbos lassen sich künftig unter anderem große Datenmengen wie Videoclips über WhatsApp & Co. in kürzester Zeit versenden sowie Filme ohne störende Nachladeaussetzer in Top-Qualität unterwegs streamen.

Wer vor allem aus diesem Grund mit dem iPhone 12 liebäugelt, greift beim Kauf des Smartphones tief in die Tasche. Das Modell mit 128 Gigabyte großem Gerätespeicher beispielsweise kostet 925,05 Euro – 5G geht günstiger!

Huawei P40 Lite 5G: Günstiges 5G-Smartphone

Huawei P40 Lite 5G
Mit 5G, aber ohne Google-Apps: das Huawei P40 Lite 5G.
© Huawei

Mit einem Preis von circa 280 Euro ist das Huawei P40 Lite 5G eines der derzeit günstigsten Smartphones auf dem Markt, die den schnellen Mobilfunkstandard unterstützen. Natürlich ist das Mittelklasse-Handy technisch nicht ganz so stark wie das iPhone 12, doch die Spezifikationen können sich durchaus sehen lassen: Der verbaute Achtkern-Prozessor sorgt für eine ordentliche Leistungsfähigkeit.

Die Vierfach-Kamera auf der Rückseite bietet ein bemerkenswertes Feature: Eine 2-Megapixel-Linse ermöglicht tolle Makroaufnahmen aus rund vier Zentimetern Distanz zum Objekt – auf den Schnappschüssen sehen selbst unscheinbare Insekten spektakulär aus! Eine vergleichbare Optik bietet das iPhone 12 nicht. Kein Wunder also, dass das P40 Lite 5G in Tests der Fachpresse gut wegkommt.

Chip.de lobt unter anderem die "flotte Performance" sowie eine "hervorragende" Akkulaufzeit. Einen Haken gibt es bei dem Gerät allerdings: Aufgrund der Handelsstreitigkeiten zwischen China und den USA darf Huawei seine neuen Smartphones nicht mehr mit Google-Anwendungen ausliefern – es fehlt unter anderem der Google Play Store, über den sich Apps auf Android-Geräten installieren lassen. Huawei bietet einen eigenen App-Store an, dem allerdings viele Anwendungen fehlen. Einige davon lassen sich zwar von Drittanbieter-Websites laden, das birgt allerdings Sicherheitsrisiken (Stand: 19. Oktober 2020).

  • Betriebssystem: Android
  • Akkukapazität: 4000 mAh
  • 6,5-Zoll-Display
  • Hauptkamera mit 64 Megapixeln
  • Preis: circa 280 Euro (128 GB Gerätespeicher)

🛒 Zum Angebot: Huawei P40 Lite 5G bei Media Markt*

Alternative: In Sachen 5G-Netzabdeckung gibt es hierzulande derzeit noch große Lücken. Der schnelle Funkstandard spielt daher für Sie aktuell keine Rolle beim Handy-Kauf? Das Huawei P40 Lite bietet nahezu alle technischen Spezifikationen des Schwestermodells. Abstriche müssen Sie bei der Kameraauflösung machen, die mit 48 Megapixeln etwas geringer ausfällt.

Zudem fehlt wie beschrieben die Unterstützung des schnellen 5G-Mobilfunknetzes. Dafür ist das solide Mittelklasse-Smartphone noch günstiger als die Schwester: Das Huawei P40 Lite gibt es etwa bei der Telekom für nur 97 Cent – bei Abschluss eines 24-monatigen Vertrags (MagentaMobil S). Hinzu kommen monatliche Raten von 48,69 Euro zuzüglich einer einmaligen Zahlung in Höhe von 39,91 Euro.

🛒 Zum Angebot: Huawei P40 Lite bei der Telekom*

Zocken mit dem Handy: Alternative zum iPhone 12

Im iPhone 12 werkelt ein neues Kraftwerk. Der A14-Bionic-Prozessor gilt als einer der ersten im schlanken 5-Nanometer-Verfahren gefertigten Chips – und der hat ordentlich Dampf: Laut Apple arbeitet er unter anderem 40 Prozent schneller als der A12 Bionic des im September 2018 veröffentlichten iPhone XS – und der ist bereits richtig flott! Das iPhone 12 eignet sich also vermutlich prima als Daddelgerät für unterwegs. Doch es geht noch besser!

Samsung Galaxy S20 Ultra 5G: Zocker-Smartphone de luxe!

Galaxy S20 Ultra 5G
Das Galaxy S20 Ultra 5G ist Samsungs großes Handy-Flaggschiff.
© Samsungs

Der Chip im iPhone 12 mag kräftig sein, doch beim Zocken spielt eine weitere Komponente eine wichtige Rolle: das Display. Hohe Bildwiederholraten sind beispielsweise von Vorteil, damit die Spielszenen butterweich über den Bildschirm flimmern. Apples neues Handy bietet wohl ein 60-Hertz-Display, es liefert also 60 Einzelbilder pro Sekunde. Die Spiele sehen damit zweifellos klasse aus. Spitzengeräte von Wettbewerbern leisten inzwischen jedoch deutlich mehr.

Das Samsung Galaxy S20 Ultra 5G etwa bringt 120 Einzelbilder pro Sekunde auf den Schirm. Mit diesem Turbo laufen Games noch einen Tick schicker und sanfter. Zudem ist das Display etwas größer als das des Rivalen: 6,9 Zoll sind es beim Galaxy, 6,7 Zoll beim iPhone 12 Pro Max. Auch in den weiteren technischen Bereichen leistet sich das von einem Achtkern-Prozessor angetriebene Samsung-Smartphone so gut wie keine Schwächen.

Je nach Modellvariante fasst dessen Arbeitsspeicher (RAM) satte 16 Gigabyte (GB), der Gerätespeicher bis zu 512 GB. Superlative auch bei den verbauten Kameras: 100-fach-Zoom, 8K-Videos und, und, und – die Qualität der Fotos und Filme ist hervorragend. Das bestätigen unter anderem die Tests der Fachpresse: Chip.de vergibt die Note "sehr gut", Computer Bild ein "gut" (1,6).

  • Betriebssystem: Android
  • Akkukapazität: 5000 Milliamperestunden (mAh)
  • 6,9-Zoll-Display
  • Hauptkamera mit 108 Megapixeln
  • Videos mit 8K-Auflösung
  • Preis: circa 1.000 Euro (128 GB Gerätespeicher)

🛒 Zum Angebot: Samsung Galaxy S20 Ultra 5G bei Saturn*

🛒 Zum Angebot: Samsung Galaxy S20 Ultra 5G bei der Telekom*

Galaxy Z Fold 2 5G: Samsung-Handy faltet das iPhone 12 

Samsung Galaxy Z Fold 2 5G
Alter Falter: Samsungs Galaxy Z Fold 2 5G ist außergewöhnlich – und sehr teuer.
© Samsung

Ihnen ist das iPhone 12 nicht auffällig und innovativ genug? Dann hat Samsung mit dem Galaxy Z Fold 2 5G vielleicht das passende Gerät für Sie. Das bietet einen spannenden technischen Kniff: Es besitzt ein biegsames Display, das sich vertikal klappen lässt. Geöffnet erinnert das Handy mit seinem riesigen 7,6-Zoll-Touch-Display (19,3 Zentimeter) an ein Tablet. Das zusammengeklappte Gerät ist hingegen hosentaschentauglich – und bietet auf der Rückseite einen zweiten, 6,2-Zoll großen Bildschirm.

Beide Displays verfügen über die OLED-Technik – sie zeigen also besonders kontrastreiche Bilder und natürliche Farben. Die Bildwiederholfrequenz des riesigen Innenbildschirms liegt bei 120 Hertz – perfekt für den kurzweiligen Zock unterwegs. Der Akku fällt mit einer Kapazität von 4500 Milliamperestunden (mAh) vergleichsweise groß aus, das reicht laut Chip.de für eine Laufzeit von fast 9 Stunden – bei dauerhafter Nutzung des großen Displays.

Ein starker Achtkern-Prozessor und der 12 Gigabyte große Arbeitsspeicher sorgen für eine hohe Leistung. Unterm Strich vergibt Chip.de im Test die Note "sehr gut". Die vielen technischen Komponenten benötigen allerdings Platz – ganz so mobil wie ein klassisches Handy ist das 279 Gramm schwere und 17 Millimeter dicke Gerät daher nicht. Zudem ist das Samsung Galaxy Z Fold 2 5G wahrlich kein Schnäppchen: Ohne Vertrag kostet das Klapp-Smartphone im Handel fast 2.000 Euro!

Betriebssystem: Android
Akkukapazität: 4500 Milliamperestunden (mAh)
Displays: 6,2 Zoll und 7,6 Zoll
Hauptkamera mit 12 Megapixeln
Videos mit 4K-Auflösung
Preis: circa 1.950 Euro

🛒 Zum Angebot: Samsung Galaxy Z Fold 2 5G bei Media Markt*

iPhone 11: Konkurrenz aus dem eigenen Haus

iPhone 11
Noch lange kein Auslaufmodell: das iPhone 11.
© Apple

Sie möchten nicht ganz so viel ausgeben, 5G spielt für Sie keine Rolle, und auch Schnellladen via MagSafe-Megnetverbindung interessiert Sie nicht – ein Apple-Smartphone soll es aber unbedingt sein? Dann lohnt möglicherweise ein Blick auf die 11er-Generation. Die Wahl des älteren Modells schont den Geldbeutel: Der Preisdifferenz zwischen iPhone 11 und iPhone 12 (in der 128-Gigabyte-Version) liegt bei satten 200 Euro – nicht ganz so groß sind die Unterschiede bei der Technik: Beide Geräte haben 6,1-Zoll-Bildschirme und Kameras mit 12-Megapixel-Auflösung.

Erst im Detail zeigen sich die Verbesserungen beim neuen Apple-Smartphone: So hellt das iPhone 12 Weitwinkelaufnahmen auch bei schlechten Lichtverhältnissen auf (Nachtmodus), und Videos sollen dank besserer Stabilisierung wackelfreier sein. Für etwas mehr Power sorgt laut Apple der neue A14-Bionic-Chip. Und beim leicht schärferen Display verbaut der Hersteller die zeitgemäße OLED-Technik. 

  • Betriebssystem: iOS
  • Gewicht: 194 Gramm
  • Display: 6,1 Zoll
  • Hauptkamera mit 12 Megapixeln
  • Videos mit 4K-Auflösung
  • Preis: circa 660 Euro (64 Gigabyte Speicher)

🛒 Zum Angebot bei Media Markt: iPhone 11*
🛒 Zum Angebot bei der Telekom: iPhone 11*

Der Bildschirm unterstützt zudem Dolby-Vision-, HDR-10- und HLG-Standards, die für eine bessere Darstellung von Videos und Bildern sorgen sollen. Wer diese Features nicht vermisst, fährt prima mit dem sehr guten iPhone 11 – und das wohl noch einige Jahre.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.