RTL News>News>

Afrika: Verwirrung um französische Geiseln

Afrika: Verwirrung um französische Geiseln

Die Geiselnahme einer in Kamerun entführten französischen Familie ist nicht wie zunächst erhofft vorbei. Das Außenministerium in Paris wies Berichte zurück, wonach die drei Erwachsenen und vier Kinder in einem Haus in Nigeria entdeckt worden und frei seien. Es habe sich um ein wildes Gerücht gehandelt, bestätigte auch Kameruns Informationsminister Issa Tchiroma Bakary. Woher die falsche Information kam, blieb unklar.

Die sechsköpfige Familie und der Bruder des Familienvaters waren am Dienstag nach einem Besuch des Waza-Nationalparks im Norden Kameruns verschleppt worden. Für das Gebiet gab es bis dahin keine Reisewarnung. Die Regierung in Paris vermutet die radikalislamische Sekte Boko Haram hinter der Tat. Die Gruppe will im Norden Nigerias einen islamischen Staat errichten und die Scharia einführen, das islamische Recht.