Falsch abgebogen

Rentner fährt mit 6 km/h-Elektromobil auf Autobahn

Ein Elektromobil, Symbolbild
Ein Elektromobil, Symbolbild
© istock

07. Mai 2021 - 8:09 Uhr

Auf dem Standstreifen Richtung Kiel

Gleich mehrere besorgte Verkehrsteilnehmer riefen am Donnerstagvormittag die Polizei und meldeten einen älteren Herren auf seinem Elektro-Roller auf der Autobahn 210 bei Melsdorf. Die Beamten holten den 83-Jährigen schnell ein, denn er war mit nur 6 km/h unterwegs. Er sei auf dem Weg nach Hause in seine Pflegeeinrichtung versehentlich falsch abgebogen, sagte er den Polizisten, und so auf der Autobahn gelandet.

Dank Mitfahrgelegenheit noch rechtzeitig zum Mittagessen

Ein Polizei-Streifenbus rückte an, um das 180 Kilo schwere Elektromobil zu verladen. Im zweiten Polizeiwagen nahmen die Beamten den 83-Jährigen mit und schafften es gerade noch rechtzeitig, ihn pünktlich zum Mittagessen am Pflegeheim abzusetzen. Dort musste dann erst einmal der Akku des Elektro-Rollers aufgeladen werden, der den Weg nach Kiel allein wohl nicht geschafft hätte. "Der Fahrer und sein Gefährt waren schließlich glücklich, dass sie wieder gesund und heil in ihrem Heim angekommen waren", so die Polizei.

LVE

Auch interessant