Stricken war keine Option für sie

50 Kilo abgenommen! Jetzt verrät Adele den wahren Grund für ihren Gewichtsverlust

Adele erklärt im Interview mit der "Vogue", warum sie so stark abgenommen hat.
Adele erklärt im Interview mit der "Vogue", warum sie so stark abgenommen hat.
© dpa, Andrew Cowie, ac cv csa kno

09. Oktober 2021 - 14:58 Uhr

Adele ging es gar nicht darum, Gewicht zu verlieren

2020 machte Adele wegen eines einzigen Instagram-Fotos weltweit Schlagzeilen. Auf dem Schnappschuss, der an ihrem Geburtstag in ihrem Garten aufgenommmen worden war, präsentierte sich die britische Sängerin ihren Followern erstmals extrem erschlankt. Dafür gab es mehr als 12 Millionen Likes und fast eine Viertelmillion Kommentare. Und das war erst der Anfang, denn seitdem sind die Pfunde weiter gepurzelt. 50 Kilo soll Adele inzwischen abgenommen haben. In der November-Ausgabe der britischen und amerikanischen "Vogue" erklärt sie jetzt zum ersten Mal den gar nicht schönen Grund für ihren krassen Gewichtsverlust.

Adeles Trainingsprogramm hört sich hart an

"Es lag an meinen Ängsten", gesteht Adele im "Vogue"-Interview, mit dem sie ein fulminantes musikalisches Comeback nach sechsjähriger Auszeit ankündigt. "Es ging nie darum, Gewicht zu verlieren, sondern immer darum, stark zu werden und mir jeden Tag so viel Zeit wie möglich ohne mein Handy zu geben." Sie habe stattdessen mit Sport angefangen und sei "regelrecht süchtig danach" geworden. Das war auch beabsichtigt, wie die Sängerin, die angeblich 50 Kilo verloren hat, gesteht: "Ich musste von etwas süchtig werden, um meine Gedanken in den Griff zu bekommen. Es hätte auch Stricken sein können, aber das war es nicht."

Ihr Trainingsprogramm hört sich hart an, hat ihr aber geholfen: "Ich trainiere zwei oder drei Mal am Tag. Wenn ich trainiere, fühle ich mich einfach besser. Morgens stemme ich Gewichte, nachmittags gehe ich normalerweise wandern oder boxen, und abends mache ich Ausdauertraining." Unterstützt wird Adele dabei von Personal Trainern. Ein Luxus, wie sie selber zugibt: "Für viele Leute ist das nicht machbar."

„Ich habe es für mich getan und für niemanden sonst“

Dass ihr Gewichtsverlust für so viel Aufregung gesorgt hat, kann sie zwar verstehen, sie sei aber auch leicht verärgert darüber, wie sie in der "Vogue" erzählt: ."Die Leute sind schockiert, weil ich meine 'Reise' nicht mit ihnen geteilt habe. Sie sind einfach daran gewöhnt, dass Promis so etwas auf Instagram dokumentieren." Ihr sei durchaus bewusst, dass viele ihrer prominenten Kolleginnen und Kollegen in der selben Situation vermutlich einen großen Deal mit einer Diätmarke gemacht hätten. Nicht so Adele: "Mir war das völlig egal. Ich habe es für mich getan und für niemanden sonst. Warum sollte ich es also jemals teilen? Es ist mein Körper." (csp)

Lesetipp: Warum ist der Gewichtsverlust von Adele oder Rebel Wilson bloß so ein Thema?