3 Sex-Lügen, die garantiert jeder schon mal angewendet hat

20. Juli 2017 - 10:50 Uhr

Jeder lügt mal, wenn es um Sex geht

Ohne scheint es einfach nicht zu gehen. Die Rede ist vom Lügen. Würden wir alle Alltagslügen zählen, denen wir uns über den Tag verteilt so bedienen, kämen die meisten, wenn sie auch wirklich ehrlich zu sich sind, wohl auf eine stolze zweistellige Zahl kommen. Die kleineren oder größeren Schwindeleien dienen dabei in erster Linie dazu, uns in einem besseren Licht vor anderen da stehen zu lassen. Kein Wunder also, dass wir auch beim Sex nicht ohne Flunkereien auskommen. Diese drei Lügen sollen, wenn es um die schönste Nebensache der Welt geht, besonders oft verwendet werden:

#1 „Achtung, ich komm gleich“

Ach, was sind wir doch gut erzogen! Bevor wir vor unserem Geschlechtspartner unsere Enttäuschung von uns oder dem anderen offen und ehrlich zugeben, greifen wir lieber auf ein filmreifes Vortäuschen des Höhepunktes zurück. Auf diese Weise wird unser Gegenüber nicht verletzt und die Situation wird für beide nicht noch peinlicher. "Gerade Männer sind an dieser Stelle besonders sensibel: Einer Frau einen tollen Orgasmus zu verschaffen, ist der Inbegriff von männlicher Potenz," verrät Psychologin Dr. Ohana.

#2 „Ich bin gerade gekommen“

Doch auch die Herren der Schöpfung stehen in Sache: filmreifes Vortäuschen im Bett, den Damen in nichts nach. Auch wenn es schwer zu glauben ist, aber auch bei Männern gibt es keine Garantie auf ein Happy End beim Sex. Da helfen manchmal auch kreative Sexstellungen nichts. Diese Aussage wird gestützt durch eine Studie der Université du Québec à Montréal. Dieser zufolge soll sogar ein Viertel aller Männer gegenüber ihren Sexualpartnerinnen nicht ganz ehrlich sein. Anders als bei Frauen spielt bei Männer die Angst vor dem Versagen eine große Rolle, wodurch sie sich schnell einem gewissen Stress ausgesetzt fühlen.

#3 „Das war der beste Sex in meinem Leben“

Ehe wir uns versehen, rutscht es uns einfach heraus. Das Kompliment aller Komplimente, die wir unserem Partner während oder nach dem Liebesakt nur machen können: "Das war der beste und überwältigenste Sex, den ich je mit jemanden hatte." Diese überschwängliche Freude wird aus dem Moment herausgeboren und ist Ergebnis der durch den Sex ausgelösten Euphorie und des Adrenalins.  Man kann also sagen, dass es sich bei diesem Satz mehr um eine unbewusste Lüge handelt.

Entlarvt: Dieses Geschlecht lügt häufiger

Kaum zu glauben, aber wahr, diese Studie beweist welches Geschlecht die wahren Pinocchios unter uns sind. Laut den Untersuchungen des Science Museum in London, lügen Männer durchschnittlich 1092 Mal pro Jahr. Frauen hingegen nur 728 Mal.

Auf Platz eins der häufigsten Männer-Lügen:

'Nein, ich habe nicht viel getrunken.'

Auf Platz eins der häufigsten Frauen-Lügen:

'Es ist nichts, alles in Ordnung.'

Finden Sie in unserer Video-Playlist viele weitere Beiträge rund um die Themen Sex, Liebe, Beziehung und Dating. Viel Spaß beim Durchklicken!