RTL News>Shopping Service>

3 Geheimtipps, die Ihren Festival-Trip verbessern!

Super praktisch

3 Geheimtipps, die Ihren Festival-Trip verbessern werden!

Zwei Frauen, die auf einem Konzert auf den Schultern anderer Personen sitzen.
Was darf mit auf das Festivalgelände und was nicht? Wir verraten Ihnen unsere drei Geheimtipps!
iStockphoto

Das Warten hat ein Ende! Die Festival Saison läuft auf Hochtouren und für einige Konzert-Liebhaber geht’s schon bald ans Packen. Doch was darf eigentlich mit aufs Festivalgelände und was nicht? Wir verraten Ihnen 3 heiße Tipps, mit denen Sie sorglos die Kontrollen passieren und auf dem Gelände alles dabei haben, was Sie brauchen.

Tipp Nr. 1: Faltbare Trinkflaschen

Viele Festivals verbieten die Mitnahme von Glasflaschen auf das Festivalgelände und auf den Campingplatz. Damit Sie aber nicht vor lauter Durst den perfekten Blick aus der ersten Reihe aufgeben müssen, gibt es mittlerweile praktische, faltbare Trinkflaschen.

Die Depot Trinkflasche bei Otto etwa hat ein Fassungsvermögen von 500 Millilitern und besteht aus Silikon. Für die Viel-Trinker unter uns bietet die Trinkflasche von Ganzoo bei Amazon mehr Fassungsvermögen: Bis zu 700 Milliliter lassen sich einfüllen. Beide Flaschen können in unbefülltem Zustand klein zusammengerollt- und leicht in der Tasche verstaut werden. Ein Karabinerhaken an den Flaschen lässt sich prima an Hosen und Bauchtaschen befestigen und Ihre Hände sind frei für andere Dinge!

Apropos Bauchtaschen: Die praktischen Täschchen sind ein absolutes Must-have auf dem Festivalgelände.

Achtung: Jedes Festival hat andere Bestimmungen. Informieren Sie sich daher bestenfalls vor dem Kauf beim Veranstalter.

Tipp Nr. 2: Bauchtaschen

Und wie sie es sind! Denn: Große Taschen sind oftmals nicht auf dem Festivalgelände erlaubt. In den kleinen Bauchtaschen findet sich trotzdem viel Platz für alle notwendigen Dinge. Im Onlineshop von Otto gibt es etwa die heißbegehrte Fjällräven Bauchtasche . Der Gürtel ist natürlich größenverstellbar und kann beliebig angepasst werden. Falls es mal nass wird – keine Sorge: Die Tasche ist wasserfest.

Die Bauchtasche von Oulii bei Amazon bietet den absoluten Durchblick: Sie ist transparent! So können Sie den Security-Check am Eingang des Festivalgeländes beschleunigen und sparen sich auch selbst ewiges Herumwühlen.

Praktisch: Reiseportemonnaies wie die kleine Geldbörse * von Boden oder die HJP Mini Geldbörse * bei Weltbild, halten Ihre Wertsachen in der Bauchtasche zusammen und lassen sich super verstauen.

Achtung: Jedes Festival hat andere Bestimmungen. Informieren Sie sich daher bestenfalls vor dem Kauf beim Veranstalter.

Tipp Nr. 3: Eine Powerbank

Die Stromversorgung auf dem Zeltfestival ist meist knapp bemessen. Einige Veranstalter bieten zwar Schließfächer mit einem integrierten Ladekabel an – die Fächer kosten aber meist auch ordentlich Geld. Eine Powerbank *, wie die der Hama Supreme Power Pack bei Saturn, ist daher eine Selbstverständlichkeit. Die Hama Supreme wiegt leichte 113 Gramm und macht sich so in der Tasche kaum bemerkbar.

Praktische Festival-Tipps

Auf dem Festivalgelände gibt es bestimmte Regeln – beispielsweise sind Glasflaschen verboten. Plastikflaschen hingegen sind meistens kein Problem. Informieren Sie sich am besten vorab über die Regeln der Veranstalter, damit Sie die besten Tipps für einen entspannten Festival-Sommer einfach umsetzen können.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.