Ohnmacht während der Sendung

25 Jahre Nachtjournal: Als Ilka Eßmüller während der Sendung umfiel – "Dann war sie plötzlich verschwunden"

17. Januar 2019 - 14:10 Uhr

"Irgendwie ist mir jetzt nicht so ganz wohl"

Wenn der Norovirus zuschlägt und die Nation dabei zusieht: Davon können Nachtjournalmoderatorin Ilka Eßmüller und der ehemalige Moderator und Redaktionsleiter des Nachtjournals, Christof Lang, ein Lied singen – oder vielmehr eine einzigartige Geschichte erzählen. Als Ilka Eßmüller während der Sendung am 2. März 2009 plötzlich in Ohnmacht fiel und Christof Lang spontan einsprang. "Ich habe gemerkt: irgendwie ist mir jetzt nicht so ganz wohl", erinnert sich die Moderatorin. Sie versuchte sich am Moderationspult festzuhalten. "Das allein hat aber offenbar nicht gereicht. Jedenfalls bin ich ohnmächtig geworden."

Christof Lang springt spontan ein

Als Redaktionsleiter verfolgte Christof Lang damals die Situation vom Regieraum aus: "Und dann war sie mit einem Mal plötzlich verschwunden aus den Monitoren", erinnert er sich. Was tun? Für Christof Lang, den erfahrenen Reporter und Moderator, keine Frage. Ohne Jackett und ohne Krawatte geht er ins Studio und übernimmt, moderiert unvorbereitet wie souverän die Sendung, während Ilka Eßmüller bewusstlos neben ihm auf dem Boden liegt. Wie sie die Situation damals empfunden hat - und warum die Maskenbildnerin in Panik ausbrach - das erzählt Ilka Eßmüller im Video.