Eklat nach dem Nordderby gegen Hamburg

Werder schmeißt Ex-Keeper Tim Wiese aus dem Stadion

Tim Wiese hatte am Samstagabend wenig zu lachen.
Tim Wiese hatte am Samstagabend wenig zu lachen.
© Imago Sportfotodienst

20. September 2021 - 21:57 Uhr

Peinlicher Vorfall für Werder

Deutschlands Bürokratie-Wahnsinn – er herrscht auch im Fußballstadion! Nach dem Nordderby zwischen Werder Bremen und Hamburger SV kam es zu einem Vorfall, der den Bremern einen Tag später äußerst peinlich sein dürfte. Ex-Torhüter Tim Wiese wurde aus dem VIP-Bereich aus dem Stadion geschmissen. Nicht etwa, weil er sich daneben benahm, sondern lediglich, weil er ein Bändchen nicht trug. Da half auch nichts, dass der Logen-Inhaber beteuerte, dass Wiese sein Gast sei.

Rausschmiss, weil ein Bändchen fehlte

Tim Wiese gehört zu den besten Torhütern der jüngeren Vergangenheit vom SV Werder Bremen. Als er dort noch im Kasten stand, war alles gut, Werder spielte regelmäßig um die nationalen Titel und war in der Champions League dabei. Heute ist sein Ex-Club Zweitligist – und für Wiese seit Samstagabend vielleicht komplett unten durch.

Denn nach dem Nordderby gegen den HSV (0:2) kam es laut "Bild" zu einem Eklat, der darin gipfelte, dass Wiese aus dem Stadion geschmissen wurde. Aber wie kam es dazu? Der 39-Jährige sei mit Freunden in der VIP-Loge eines Kumpels gewesen. Eine Werder-Mitarbeiterin soll dann jedoch festgestellt haben, dass Wiese und seine Buddies nicht die nötigen VIP-Bändchen trugen – also rief sie die Stadion-Security.

Die irren Stories von Skandal-Profi Wiese

Der Logen-Inhaber soll die Sicherheitsmitarbeiter zwar noch zu besänftigen versucht und betont haben, dass Wiese zu seinen Gästen gehört, doch es stand schon fest: Der Ex-Keeper muss gehen. Es soll zu einem "Wortgefecht" und "kleinen Gerangel" (zum Glück nur ein Kleines, da Wiese zwischenzeitlich Wrestler war) gekommen sein. Danach wurde er nach Hause begleitet.

"Das war komplett überzogen. Die Aktion passt zum Spiel und zum Verein. Einfach nur lachhaft. Ich habe mich gefühlt wie ein Aussätziger", sagte Wiese der "Bild". Auch nach dem Spiel war Werder also der große Verlierer des Abends. (sho)