In Kooperation mitExpertenTesten.de
Suche
Generic filters
Nur genaue Treffer
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Zusammenfassung
Suche in Kommentaren
Filter by Custom Post Type

Babybett Test 2020 ‱ Die 4 besten Babybetten im Vergleich

Babybett Bestenliste  2020

Letzte Aktualisierung am:

Ähnliche Vergleiche anzeigen

Was ist ein Babybett und wie funktioniert es?

Das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis vom Babybett Testsieger im Test und VergleichDas Babybett ist ein Must-have in Bezug auf die Erstausstattung fĂŒr das Baby. StandardgemĂ€ĂŸ ist es mir einem schĂŒtzenden Rundum-Gitter ausgestattet, welches das Kind vor dem Herausfallen schĂŒtzt. SpĂ€ter helfen die GitterstĂ€be bei den ersten Stehversuchen, wĂ€hrend sich das Kind an ihnen hochzieht. Sicherheitsbedingt sind Babybetten so ausgestattet, dass die Liegehöhe individuell angepasst werden kann.

SĂ€uglinge liegen in der Regel recht weit oben, damit die Eltern das Kind ohne große MĂŒhe aus dem Bett heben können. Umso Ă€lter, grĂ¶ĂŸer und beweglicher das Baby und spĂ€ter Kleinkind wird, desto tiefer wird der Lattenrost eingelegt – andernfalls wĂŒrde die Gefahr eines Sturzes bestehen. Viele Babybetten bieten darĂŒber hinaus die Möglichkeit eines Umbaus zu einem Juniorbett, wodurch sie sich mehrere Jahre effektiv nutzen lassen.

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test - fĂŒrs Zuhause und Unterwegs

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test – fĂŒrs Zuhause und Unterwegs

Welche Arten von Babybetten gibt es?

Babybett Testsieger im Internet online bestellen und kaufenMittlerweile gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Babybetten, die im Test mehr oder weniger berĂŒcksichtigt werden. Im Vergleich zeigt sich, dass nur wenige Arten langfristig nutzbar sind, wodurch der praktische Aspekt deutlich eingeschrĂ€nkt wird.

Beistellbett

Das klassische Beistellbett bietet den Vorteil, dass das Baby direkt neben den Eltern schlĂ€ft. Ein erheblicher Nachteil ist jedoch die geringe GrĂ¶ĂŸe, die lediglich eine Nutzung bis zum siebten Lebensmonat ermöglicht.

Stubenwagen

Viele Eltern greifen bei der Wahl von einem Babybett auf den gemĂŒtlichen Stubenwagen zurĂŒck. Stubenwagen sind kompakt und oft individuell im Raum stellbar. Dank praktischer Rollen lassen sie sich spontan in unterschiedliche RĂ€ume mitnehmen. Doch auch hier ist die geringe LiegeflĂ€che ein Nachteil. Babys können in der Regel nur bis zu einem Alter von vier bis sechs Monaten in einem Stubenwagen schlafen.

Babywiege

Bei der klassischen Babywiege handelt es sich um ein Babybett, das im Test oft mit einer Wiege-/Schaukeloption ĂŒberzeugt. Dank dieser Möglichkeit können Babys rasch beruhigt werden. Ein weiterer Vorteil ist die Leichtigkeit und die damit verbundene, individuelle Stellmöglichkeit.

Babywiegen können problemlos von Raum zu Raum transportiert werden.

Allerdings zeigt sich auch bei diesem Modell, dass Babys und Eltern nur kurze Zeit von den Vorteilen profitieren. Babywiegen eignen sich bis zu einem Alter von vier bis sechs Monaten.

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test - kann als selbststÀndiges Bett verwendet werden

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test – kann als selbststĂ€ndiges Bett verwendet werden

Klassisches Babybett/Gitterbett

Das klassische Babybett ist robust und hÀufig mit zusÀtzlichen Funktionen ausgestattet. Viele Modelle lassen sich individuell zu einem Juniorbett umbauen, wodurch sie bis zu einem Alter von vier bis sechs Jahren nutzbar sind. Ein Nachteil ist jedoch die fehlende FlexibilitÀt. Das klassische Babybett lÀsst sich im Vergleich zu den vorgenannten Bettarten nicht einfach umstellen beziehungsweise von Raum zu Raum bewegen.

So werden Babybetten getestet

Das beste Zubehör fĂŒr Babybett im TestUm das beste Babybett zu finden, berĂŒcksichtigen Experten innerhalb eines Tests unterschiedliche Produktmerkmale und Eigenschaften. Darunter zĂ€hlen neben dem Lieferumfang und der Ausstattung diverse Merkmale bezĂŒglich des Handlings, des Komforts und der PraktikabilitĂ€t sowie der Sicherheit.

Eigenschaften des Lattenrostes

Das klassische Babybett ist mitwachsend. In Anbetracht dessen, dass Babys frĂŒher oder spĂ€ter beginnen sich aufzustellen, zu laufen und auch im Bettchen zu springen, sollte der Lattenrost von einem Babybett stets höhenverstellbar sein. Dadurch können die Kleinen anfangs weit oben und spĂ€ter tief unten liegen. Die Sturzgefahr wird durch ein höhenverstellbares Lattenrost deutlich reduziert, wie ein Test der verschiedenen Modelle zeigt.

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test - inkl. Transporttasche

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test – inkl. Transporttasche

UmbaufÀhigkeit

Damit das Babybett lange nutzbar ist, sollte es im Test mit einer optionalen Umbaumöglichkeit ĂŒberzeugen. Umbaubare Babybetten lassen sich besonders lange nutzen. Hierbei werden die GitterstĂ€be ab einem bestimmten Alter abmontiert und das Babybett zu einem Juniorbett umfunktioniert.

Ein Vergleich zeigt, dass Kinder bis zu einem Alter von vier bis sechs Jahren in mitwachsenden Babybetten schlafen können.

Materialbeschaffenheit

Babybetten gibt es mittlerweile aus unterschiedlichen Materialien. Beispielsweise stehen Modelle aus hochwertigem und robustem Kunststoff zur Auswahl. Ebenso Textilbetten. Im Test weiterhin dominierend sind jedoch Babybetten aus Holz – idealerweise sogar aus Massivholz, da diese besonders standhaft und langlebig sind.

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test - Abmessungen nach Zusammenklappen: 76 x 65 x 20 cm

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test – Abmessungen nach Zusammenklappen: 76 x 65 x 20 cm

Der Aufbau

Wie viel Euro kostet ein Babybett Testsieger im Online ShopFĂŒr die eigentliche Nutzung ist der Aufbau zwar weniger relevant, dennoch spielt dieser Punkt im Babybett Test eine relevante Rolle. Aufbaumöglichkeiten sollten sich einfach gestalten und auch die Anleitung muss leicht verstĂ€ndlich sein.

ErgÀnzende Produktfeatures

Babybetten, die mit einem Komplettset angeboten werden, welches zumeist aus einem Himmel und der notwendigen Bettware besteht, haben im Vergleich stets einen Pluspunkt verdient. Textilien fĂŒr Babybetten sind in der Regel recht kostenintensiv. Umso erfreulicher, wenn das erste Set bereits beim Kauf des Babybettes enthalten ist.

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test - Abmessungen nach Aufklappen: 102,5 x 85 x 68,5 cm

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test – Abmessungen nach Aufklappen: 102,5 x 85 x 68,5 cm

Herausnehmbare GitterstÀbe

FĂŒr die erste Zeit sind herausnehmbare GitterstĂ€be uninteressant. Wie sich im Test jedoch zeigt, erweist sich dieses Produktmerkmal im Verlauf als Ă€ußerst praktisch. Durch entfernbare StĂ€be lernen die Kleinsten selbststĂ€ndig in das Babybett einzusteigen und morgens aus diesem herauszukommen.

Mögliche Testkriterien in einem Babybett Test

Der Komfort vom Babybett Testsieger im Test und VergleichDie Testkriterien in einem Babybett Vergleich beziehen sich ausschließlich auf die Produktmerkmale, der Umsetzung und die Nutzbarkeit. FĂŒr den praktischen Alltag sollten Babybetten stets gewisse Kriterien erfĂŒllen.

Die GrĂ¶ĂŸe von einem Bettchen

Generell sollten Babybetten möglichst groß in Bezug auf die LiegeflĂ€che sein. Ausschlaggebend seien an dieser Stelle jedoch auch die eigenen Voraussetzungen und Erwartungen. Eltern, die ihren Nachwuchs in den ersten Monaten neben sich schlafen lassen möchten, profitieren durchaus von einem Beistellbett, einem Stubenwagen oder einer Wiege. Ist jedoch von vorneherein klar, dass das ausgewĂ€hlte Babybett langfristig genutzt werden soll, empfiehlt sich direkt ein klassisches Gitterbett, das bis in das Vorschulalter nutzbar ist.

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test - 6-Stufen Höheneinstellung (64 bis 74 cm)

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test – 6-Stufen Höheneinstellung (64 bis 74 cm)

Material

In Bezug auf das Material achten Tester vor allem auf die Verarbeitung und Robustheit. Holzbetten mĂŒssen möglichst frei von Schadstoffen sein und zugleich mit Robustheit ĂŒberzeugen.

Lattenrost

Beste Babybetten beinhalten ein Lattenrost, welches nicht extra gekauft werden muss.

FĂŒr die Sicherheit des Kindes und das komfortable Handling, sollten Lattenroste stets höhenverstellbar sein.

Dadurch können die Allerkleinsten weit oben gelagert werden, sodass Mama oder Papa das Kind mĂŒhelos aus dem Bett heben können. Etwas Ă€ltere Kinder können dagegen möglichst weit unten liegen, um ein Herausfallen zu verhindern.

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test - Rahmenmaterial: Aluminium

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test – Rahmenmaterial: Aluminium

UmbaufÀhigkeit

Die besten Alternativen zu einem Babybett im Test und VergleichPraktisch und langlebig. Ein umbaubares Babybett stellt sich im Test stets als vorteilhaft heraus. Im Vergleich zu anderen Babybetten sind umbaufÀhige Modelle deutlich lÀnger nutzbar. Ab einem bestimmten Alter lassen sich die entsprechenden Modelle in ein kompaktes Juniorbett umwandeln. So können die Kinder bis in das Vorschulalter in ein und dem selben Bett schlafen. UnabhÀngig von der PraktikabilitÀt bietet sich durch diese Möglichkeit auch ein Preisvorteil.

Lieferumfang

Angebote fĂŒr Babybetten beinhalten hĂ€ufig zusĂ€tzliche Lieferbestandteile. Hierzu zĂ€hlen unter anderem passende Matratzen, Nestchen, Himmel und Bettwaren. FĂŒr Eltern erweisen sich Komplett-Sets als Ă€ußerst praktisch. Umso umfangreicher die Lieferung, desto besser schneidet das Babybett im Test ab.

ErgÀnzende Features

Moderne Babybetten sind mit zusÀtzlichen Funktionen ausgestattet. So gibt es mittlerweile verschiedene Modelle, die sich beispielsweise mit komfortablen Rollen ausstatten lassen. Diese Betten sind individuell und frei verstellbar, sodass sie bei Bedarf auch in das Elternschlafzimmer mitgenommen werden können.

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test - inkl. weiche Matratze mit den Maßen: 83 x 52 (cm)

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test – inkl. weiche Matratze mit den Maßen: 83 x 52 (cm)

Besonderheiten

Die besten Kaufratgeber aus einem Babybett und VergleichMan sollte meinen, Babybetten sind alle gleich. Im Test zeigt sich jedoch, dass verschiedene Hersteller auf Besonderheiten setzen. So gibt es beispielsweise Babybetten mit speichelfester Lackierung. Die Erfahrung zeigt: SpÀtestens mit den ersten ZÀhnchen wird sich diese Besonderheit auszahlen. Daneben gibt es Babybetten mit anti-allergischen Textilien und vieles mehr. Praktische Besonderheiten sind stets als vorteilhaft zu bewerten.

Preis-Leistungs-VerhÀltnis

Abschließend zĂ€hlt das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis zu den relevanten Kriterien in einem Babybett Test. Die Preise sind generell sehr unterschiedlich. Einige Betten sind bereits ab 100 Euro erhĂ€ltlich, wĂ€hrend fĂŒr andere Modelle bis zu 500 Euro und mehr veranschlagt werden.

Worauf muss ich beim Kauf von einem Babybett sonst noch achten?

Worauf muss ich beim Kauf eines Babybett Testsiegers achten?Die unterschiedlichen Testkriterien fassen sehr schön zusammen, worauf bei dem Kauf von einem Babybett geachtet werden muss. Daneben gibt es noch weitere Einzelheiten, deren BerĂŒcksichtigung empfehlenswert ist.

Pflegemöglichkeiten

Das beste Babybett bringt nichts, wenn es sich nicht richtig oder nur umstÀndlich reinigen lÀsst. Pflege- und Wartungsmöglichkeiten sollten möglichst einfach gestaltet sein, sodass stets ausreichend Hygiene gegeben ist.

Ersatzteile

Auch wenn Babybetten robust, sicher und langlebig sein sollten, können Ersatzteile notwendig sein. Einfache Bezugsmöglichkeiten mĂŒssen gegeben sein.

Bezug von Bettutensilien

Himmel, Nestchen, Decken, Laken und Co werden regelmĂ€ĂŸig gewechselt. Babybetten mit ungewöhnlichen oder seltenen Maßen lassen sich in diesem Kontext schwer ausstatten. Standardmaße sind dagegen stets zu bevorzugen – hier ist der Markt fĂŒr ergĂ€nzende Produkte reichhaltig gefĂŒllt.

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test - Gewicht 6 kg -> das leichteste Bettchen

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test – Gewicht 6 kg -> das leichteste Bettchen

Vorstellung der fĂŒhrenden 10 Hersteller/Marken

  • Polini
  • Roba
  • Schardt
  • Pinolino
  • Fillikid
  • Julius Zöllner
  • KOKO
  • Allnatura Möbel
  • Paidi
  • Ikea
Die Polini GmbH ist ein in Deutschland ansĂ€ssiges Unternehmen, dass sich auf die Produktion und den Vertrieb von Baby- und Kindermöbeln spezialisiert hat. Im Angebot sind Produkte fĂŒr die komplette Zimmerausstattung. Darunter fallen auch praktisch-komfortable Babybetten.
Die Roba Baumann GmbH ist ein in Deutschland fĂŒhrendes Unternehmen im Bereich Kinderwelten. Produziert werden Kindermöbel, Textilien fĂŒr die Kleinsten, Spielwaren und Zubehörartikel. Babybetten von roba sind im Test stets vertreten und regelmĂ€ĂŸig im Vergleich dominierend.
Die Schardt GmbH & Co. KG begeistert seit mehr als 75 Jahren mit innovativen Ideen fĂŒr das Kinderzimmer. Hochwertige Möbel und Accessoires fĂŒr die Erstausstattung werden national und international vertrieben. Ein Babybett aus dem Hause Schardt kann sich regelmĂ€ĂŸig im Test und Vergleich sehen lassen.
Pinolino macht KindertrĂ€ume wahr. Der erfahrene Anbieter von Kinder- und Babyprodukten agiert seit mehr als 20 Jahren erfolgreich am Markt. Als inhabergefĂŒhrtes Familienunternehmen stellt Pinolino aktuell mehr als 1.000 verschiedene Artikel zur VerfĂŒgung. Seit Anbeginn setzt der Hersteller auf die Verwendung natĂŒrlicher Materialien und hochwertigem Massivholz. Zum reichhaltigen Kindermöbel-Sortiment zĂ€hlen Kompletteinrichtungen, Wickelkommoden, SchrĂ€nke, Sitzmöbel und Babybetten.
Fillikid-Produkte werden fĂŒr kleine Helden gemacht. Das Familienunternehmen legt seinen Fokus auf die BedĂŒrfnisse von Kindern. Im Vordergrund stehen praktische Produkte, die mit hochwertigen Materialien und liebevollen Designs ĂŒberzeugen. Das Unternehmen bietet unter anderem Artikel fĂŒr Unterwegs und fĂŒr zu Hause. Zum Sortiment zĂ€hlen beispielsweise Spielwaren, Wickelkommoden, Sicherheitsprodukte und komfortable Babybetten.
1962 grĂŒndete die Familie Zöllner das namhafte Unternehmen Julius Zöllner. Heute zĂ€hlt die Firma zu den fĂŒhrenden Herstellern fĂŒr hochwertige Heimtextilien, die fĂŒr Kinder und Babys entwickelt werden. Das Unternehmen zeichnet sich vor allem durch den hohen Sicherheit- und Nachhaltigkeitsaspekt aus. Es werden ausschließlich unbedenkliche Materialien verwendet, die verschiedene QualitĂ€tskontrollen bestehen mĂŒssen. Neben textilen Waren sind diverse Möbel im Angebot, die mit einem tollen Design und besonderen QualitĂ€tsstandards ĂŒberzeugen. Neben Komplettzimmern bietet Julius Zöllner hinreißende Babybetten, die auch im Test stets ĂŒberzeugen.
Seit ĂŒber 25 Jahren orientiert sich das Angebot von KOKO an die individuellen BedĂŒrfnisse von Babys, Kindern und Eltern. Im Fokus des Herstellers stehen eine hochwertige QualitĂ€t und ein ansprechendes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Das Unternehmen bietet vielfĂ€ltige Produkte wie Möbel und Zubehörartikel fĂŒr die Babyerstausstattung. In einem unabhĂ€ngigen Test ist das Babybett von KOKO hĂ€ufig mehrfach vertreten, wie ein Vergleich unterschiedlicher Testergebnisse zeigt.
Als Spezialist mit mehr als 35 Jahren Erfahrung ist das Unternehmen Allnatura mit der Sektion Möbel auf die Bereitstellung von natĂŒrlichen Möbeln und Textilien sowie Zubehörartikeln spezialisiert. Das Angebot ist breit gefĂ€chert und stets von höchster QualitĂ€t. Zum Sortiment zĂ€hlen unter anderem Möbel fĂŒr Babys, Kinder und Jugendliche. Ökotext hat das Babybett “Piccolino” von Allnatura bereits genauer unter die Lupe genommen und mit “Gut” bewertet.
Im Vergleich ĂŒberzeugt das Unternehmen Paidi vor allem mit seiner langjĂ€hrigen Erfahrung. Seit mehr als 80 Jahren produziert das Unternehmen hochwertige Kinder- und Jugendmöbel. Ob Schreibtisch, Kleiderschrank, Hochbett oder Babybett – das Sortiment ist umfangreich, wie ein ausfĂŒhrlicher Test belegt. Ein Pluspunkt gibt es fĂŒr Paidi Babybetten im Test aufgrund der herausragenden WandlungsfĂ€higkeit. Die Betten können nicht nur zu einem Juniorbett umgebaut werden, sondern ebenso zu einem ansprechenden Kindersofa. Im Angebot sind viele verschiedene Modelle, die mit unterschiedlichen Funktionen begeistern.
Aus der modernen Wohnkultur ist Ikea lĂ€ngst nicht mehr wegzudenken. Das skandinavische Unternehmen bietet allerdings nicht nur stilvoll-elegante Accessoires und Möbel fĂŒr die Großen. Auch fĂŒr Babys und Kinder hĂ€lt Ikea ein breites Sortiment bereit. Zum umfangreichen Produktkatalog zĂ€hlt unter anderem das eine oder andere Babybett. Im letzten Ökotest zum Thema “das beste Babybett” wurde das Babybett SUNDVIK aus dem Hause Ikea genauer betrachtet. Auch Stiftung Warentest hat des Öfteren ĂŒber Ikea-Betten berichtet.

Diese Vor- und Nachteile schildern Kundenrezensionen

Neben einem ausfĂŒhrlichen Test sollte zur Kaufberatung auch ein Vergleich verschiedener Kundenrezensionen herangezogen werden. Diese geben Aufschluss ĂŒber die tatsĂ€chliche QualitĂ€t von einem Babybett und weisen darĂŒber hinaus auf den jeweiligen Kundenservice hin. Zu den hĂ€ufigste Nachteilen im Bezug auf ein Babybett zĂ€hlen:

  • Schlechte Vorbohrungen

Einige Betten, beispielsweise von Schardt, weisen gravierende MĂ€ngel in Bezug auf die Vorbohrungen auf. HĂ€ufig sind die Löcher mit SĂ€gespĂ€nen oder Lack verstopft. Bei einigen Betten sind die Bohrungen falsch gesetzt, sodass eine Montage nur unter MĂŒhe möglich ist.

Beste Hersteller aus einem Babybett Testvergleich

  • UnvollstĂ€ndiger Lieferumfang

In einigen FĂ€llen berichten Kunden, dass die zum Babybett versprochenen Textilien nicht im Lieferumfang enthalten waren. In genannten FĂ€llen war hĂ€ufig kein Kontakt zum Versender möglich. Hier sei anzumerken, dass die Betten nicht direkt beim Hersteller, sondern ĂŒber einen ZwischenhĂ€ndler bestellt wurden.

  • Schlechte Farbverarbeitung

Lackierte Betten fĂŒhren im Test regelmĂ€ĂŸig zu Unmut bei den Eltern. Vielfach wird berichtet, dass sich Farben bereits wĂ€hrend des Zusammenbaus lösen.

  • Lockere GitterstĂ€be

Ein Kritikpunkt sind lockere GitterstĂ€be. Betroffen sind vor allem Betten mit herausnehmbaren StĂ€ben. Kundenrezensionen zufolge genĂŒge ein kurzes RĂŒtteln an den betroffenen GitterstĂ€ben und sie fallen heraus.

  • Unangenehme GerĂŒche

Penetrante und unangenehme GerĂŒche stammen hĂ€ufig von Schadstoffen, die wĂ€hrend der Verarbeitung verwendet wurden. Hierzu zĂ€hlen auch Lackierungen. Von entsprechenden Betten ist laut Test abzusehen, da sie sich nachteilig auf die Gesundheit des Kindes auswirken können.

  • DĂŒnne Stangen

MĂŒtter und VĂ€ter berichten von dĂŒnnen StĂ€ben, die sich mit wenigen Handgriffen zerbrechen lassen. Hierbei handelt es sich um ein enormes Sicherheitsrisiko fĂŒr das Kind. Einerseits kann das Baby aus dem Bett stĂŒrzen, andererseits besteht eine erhöhte Verletzungsgefahr.

Die Handhabung vom Babybett Testsieger im Test und Vergleich

  • Schlechte MatratzenqualitĂ€t

Wenngleich ein Babybett nicht zwingend mit einer Matratze geliefert werden muss, sei anzumerken, dass Komplett-Sets hĂ€ufig mit einer qualitativ mangelhaften Matratze ausgestattet sind, die vor allem durch ihre dĂŒnne Struktur auffĂ€llt. Durch die Matratze lĂ€sst sich der Lattenrost erspĂŒren, was zu unbequemen und teils schmerzhaften Positionen im Schlaf fĂŒhrt. Bei Komplettlieferung sollten die textilen Bestandteile stets genauer unter die Lupe genommen werden.

  • Bohrlöcher und Schraubenköpfe von Außen sichtbar

Ein weniger kritischer aber optischer Nachteil sind von außen sichtbare Bohrlöcher und Schraubenköpfe. Prinzipiell lassen sich diese jedoch durch entsprechende Abdeckungen vermeiden.

  • AuffĂ€llig

GĂŒnstige Betten hĂ€ufig schlechtere Bewertungen

Im Vergleich aller Kundenrezensionen fĂ€llt auf, dass gĂŒnstige Betten stets mit mehr schlechten Bewertungen versehen sind, als kostenintensivere Modelle.

Hinzu kommt, dass vor allem Babybetten mit Komplettausstattung schlechter abschneiden.

Ein einfaches Babybett ohne Matratze und Textilien ist laut Test der Kunden stets zu bevorzugen, wenngleich der Preis durch die notwendigen Extraanschaffungen steigt.

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test - Altersempfehlung: bis ca. 6 Monate

Kinderkraft Beistellbett UNO im Test – Altersempfehlung: bis ca. 6 Monate

Eindrücke aus unserem Babybetten - Test

Wissenswertes und Ratgeber

Wo einen gĂŒnstigen und guten Babybett Testsieger kaufenIn den vergangenen Jahren haben sich das Design und die Möglichkeiten von Babybetten deutlich verĂ€ndert. Moderne Farben und Extras machen die kleinen Bettchen zu einer wahren WohlfĂŒhloase fĂŒr die JĂŒngste. Ein Test zeigt: Die meisten Babybetten haben eine LiegeflĂ€che von 140 x 70 cm. DarĂŒber hinaus gibt es diverse Modelle mit Maßen von 120 x 60 cm. Erste Modelle sind aber stets zu empfehlen, da sich hier deutlich mehr ergĂ€nzende Produkte wie Bettwaren finden lassen. FĂŒr die kleineren Betten sind Zusatzmaterialien oftmals nur ĂŒber ausgewĂ€hlte Hersteller erhĂ€ltlich.

Betthimmel fĂŒr entspannt-ruhiges Schlafen

Heutzutage lĂ€sst sich in der Regel jedes Babybett mit einem Betthimmel ausstatten. Diese Himmel wirken wie ein kleines Zelt ĂŒber dem Babybett und bereiten es vor allem optisch auf. DarĂŒber hinaus sind die Textilien Ă€ußerst kinderfreundlich und wirken zudem beruhigend auf das Kind. Betthimmel gibt es in vielen unterschiedlichen AusfĂŒhrungen. Sie lassen sich hĂ€ufig mithilfe einer speziellen Stange am Bett montieren.

Stiftung Warentest Babybett Test: Die Ergebnisse

Bislang hat Stiftung Warentest keinen Test oder Vergleich zum Thema “das beste Babybett” veröffentlicht. Weder unter dem Stichpunkt Babybett noch unter dem Punkt Kinderbett lassen sich Ergebnisse finden. Einzig diverse Themenseiten und Ratgeber sind aufrufbar. Anders sieht das bei Ökotest aus. Ökotest veröffentlichte 2017 einen umfangreichen Test.

In einem Vergleich wurden 10 verschiedene Kinderbetten/Babybetten ĂŒberprĂŒft. Von diesen zehn Betten konnten jedoch nur fĂŒnf Betten den Test bestehen.

Die HÀlfte der getesteten Betten wies erhebliche VerarbeitungsmÀngel auf.

FAQ

Warum sollte ein Nestchen im Babybett angebracht werden?

Das Testfazit zu den besten Produkten aus der Kategorie BabybettDas Nestchen dient der Sicherheit im Babybett. Es schĂŒtzt Babys vor Kopfverletzungen, die sie sich im Schlaf zuziehen könnten, wĂ€hrend sie sich mit dem Kopf an den GitterstĂ€ben stoßen.

Wo kauft man am besten ein Babybett?

Prinzipiell besteht die Möglichkeit, ein Babybett sowohl online wie auch im stationĂ€ren Handel zu erwerben. Empfehlenswert ist der Online-Kauf. Zum einen ist die Auswahl deutlich grĂ¶ĂŸer und zum anderen können vorhandene Kundenbewertungen Aufschluss ĂŒber die QualitĂ€t eines Bettes geben. So ist vorab ein umfangreicher Vergleich der verschiedenen Modelle möglich.

Welche Babybett GrĂ¶ĂŸe ist die beste?

Empfehlenswert sind Babybetten mit einer GrĂ¶ĂŸe von 140 x 70 cm. Diese Betten sind mit vielen ergĂ€nzenden Produkten kompatibel. Zudem sind Babybetten in 140 x 70 cm lange nutzbar und hĂ€ufig zu einem Juniorbett umbaubar.

Wie hoch sollte der Lattenrost von einem Babybett sein?

Zu Beginn genĂŒgt es, den Lattenrost von einem Babybett in höchster Position anzubringen. Diese Positionierung vereinfacht das Herausheben und Hinlegen von Kindern. Sobald die Kleinen agiler werden, kann der Lattenrost runtergesetzt werden. Andernfalls wĂŒrde die Gefahr bestehen, dass das Kind im Stand aus dem Bett herausfĂ€llt. In diesem Kontext ist es zwingend erforderlich, dass das ausgewĂ€hlte Babybett ĂŒber ein höhenverstellbares Lattenrost verfĂŒgt.

Wie sollte das Babybett ausgestattet sein?

Alle Fakten aus einem Babybett Test und VergleichZu den wichtigsten Bestandteilen von einem Babybett zĂ€hlen die Matratze und das Nestchen. Letzteres sorgt vor allem fĂŒr Sicherheit in Bezug auf mögliche Verletzungen durch freiliegende GitterstĂ€be. DarĂŒber hinaus wird das Babybett hĂ€ufig mit einem Himmel und Bettwaren (Decke und Kissen) ausgestattet. Anstelle von Decken und Kissen empfehlen sich SchlafsĂ€cke. Diese verhindern, dass sich das Kind im Schlaf Stoffe ĂŒber das Gesicht zieht.

Ab wann kann man ein Babybett umbauen?

Eine besondere Altersangabe im Bezug auf den Umbau von einem Babybett gibt es nicht. Empfehlungen zufolge ist das Juniorbett ab einem Alter von 3 bis 4 Jahren denkbar. Allerdings sollten die GrĂ¶ĂŸe und die Reife des Kindes entscheiden.

Links

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (254 Bewertungen. Durchschnitt: 4,71 von 5)
Loading...